00:51 19 Juni 2019
SNA Radio
    Rechter Sektor protestiert in Kiew

    Armee blockiert Rechten Sektor in Ost-Ukraine – Nationalisten protestieren in Kiew

    © Sputnik / Grigoriy Vasilenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)
    0 997

    Die ukrainische Nationalistenbewegung „Rechter Sektor“ hat am Mittwoch ihre Anhänger in Kiew auf die Straße gerufen, um gegen die Blockade eines ihrer Stützpunkte durch die Regierungsarmee zu protestieren.

    Am Dienstag hatten Soldaten aus der 95. luftbeweglichen Brigade und der 25. Luftlandebrigade der ukrainischen Armee um einen Stützpunkt des „Rechten Sektors“ im Gebiet Dnjepropetrowsk Kontrollposten aufgestellt. Der Generalstab sprach von einer „planmäßigen Übung“, die Nationalisten von einer „Provokation“.

    Am Mittwoch fanden sich rund einhundert Männer vor dem Sitz von Präsident Pjotr Poroschenko in Kiew ein. Ein Teil der Demonstranten sind in Tarnuniformen. Einige halten die Flaggen des „Rechten Sektors“ hoch. Vor Ort sind mehrere hundert Sicherheitskräfte.

    Der Pressesprecher des Rechten Sektors Artjom Skoropatski forderte auf der Kundgebung eine Bestrafung derjenigen, die die Aufstellung der Kontrollposten befohlen hatten.

    „Wenn es sich um eine Provokation eines Spions im Verteidigungsministeriums, dem Generalstab oder im Präsidialamt handelt, dann müssen die Schuldigen bestraft werden“, sagte er. „Wir wollen nicht unbedingt, dass der Präsident hierher kommt. Aber wir wollen eine klare Antwort haben.“

    Die Schläger des „Rechten Sektors“ hatten bei den Krawallen auf dem Kiewer Protestplatz Maidan, die im Februar vergangenen Jahres zum Sturz des Präsidenten Viktor Janukowitsch führten, eine große Rolle gespielt. Seit dem Umsturz kämpfen die Nationalisten auf der Seite der regulären Armee gegen die Regierungsgegner im Osten der Ukraine. Im April teilte die Regierung in Kiew mit, dass die Schläger des „Rechten Sektors“ bei der ukrainischen Armee als Vertragssoldaten beschäftigt würden. Der Nationalistenchef Dmitri Jarosch wurde zum Berater des ukrainischen Generalstabschefs ernannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (April 2015) (79)

    Zum Thema:

    Nationalist Jarosch: Rechter Sektor erkennt Minsker Vereinbarungen nicht an
    West-Ukraine: Gläubige verjagen „Rechten Sektor“ aus besetzter Kirche
    Ostukraine: Rechter Sektor verlässt Flughafen von Donezk
    Rechter Sektor beklagt „schwere Verluste“ bei Kämpfen in Ost-Ukraine
    Tags:
    Protestaktion, Maidan, Rechter Sektor, Dmitri Jarosch, Artjom Skoropatski, Ukraine