SNA Radio
    Moskau

    USA arbeiten mit „europäischen Kollegen“ an Verhärtung von Russland-Politik

    © Flickr / Luis Sarabia
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 12214
    Abonnieren

    Washington will laut Josh Earnest, Sprecher von Präsident Barack Obama, den Druck auf Moskau im Zusammenhang mit der Lage in der Ukraine erhöhen.

    „Leider stellen wir fest, dass die Russen ihren Verpflichtungen nach den Minsker Vereinbarungen weiterhin nicht nachkommen“, sagte der Pressesprecher am Freitag bei einem Briefing. „Wir sind davon enttäuscht.“

    „Wir arbeiten mit den europäischen Kollegen, um zusätzlich Druck auf Russland auszuüben“, so Earnest. Zugleich zeigte er sich von der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen durch Kiew überzeugt.

    „Wir sehen klar die Bereitschaft Kiews, die gemäß den Minsker Vereinbarungen übernommenen Verpflichtungen umzusetzen“, sagte er weiter. Die USA und ihre Partner in Europa unterstützen das Vorgehen der ukrainischen Regierung beim Widerstand gegen die Volkswehr in der Ostukraine.

    Er warf ein weiteres Mal Russland vor, „Waffen, Materialen und sogar Personal“ zur Unterstützung der Aufständischen in die Krisenregion Donbass geschickt zu haben, und betonte, dass sich dadurch das ukrainische Volk, die Regierung und die Wirtschaft der Ukraine unter starken Druck gesetzt fühlen. Die USA werden nach seinen Worten Kiew weiter unterstützen.

    Moskau hatte mehrmals erklärt, dass Russland mit der Entwicklung im Südosten der Ukraine nichts zu tun hat, keine Kampftechnik und Munition an die Volkswehr liefert und keine Seite des Ukraine-Konflikts ist. Russland sei vielmehr daran interessiert, dass das Nachbarland seine tiefe politische und ökonomische Krise so schnell wie möglich überwinde, hieß es aus Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zentralasien: USA wollen Russland verdrängen
    USA verschärfen Russland-Bashing im Netz
    USA haben kaum noch Mittel zur Verschärfung von Russland-Sanktionen - Agentur
    Russland-Sanktionen: USA und EU weiterhin einig
    Tags:
    Barack Obama, Josh Earnest, Kiew, USA, Washington, Moskau, Russland, Ukraine