22:25 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Die polnische Präsidentschaftskandidatin Magdalena Ogorek

    Polnische Präsidentschaftskandidatin: Komorowski zerstörte Beziehungen mit Moskau

    © AP Photo / Alik Keplicz-FILE
    Politik
    Zum Kurzlink
    222013
    Abonnieren

    Die polnische Präsidentschaftskandidatin Magdalena Ogorek hat in einem Interview für die Wochenzeitschrift „Wprost“ den Staatspräsidenten Bronislaw Komorowski für die sich verschlechternden Beziehungen zu Russland verantwortlich gemacht.

    Ihren Worten zufolge „kommt der jetzige Präsident seiner Funktion nicht nach“. Die Politik von Komorowski habe dazu geführt, dass Polen in russischen Massenmedien als der zweitgrößte Feind nach den USA dargestellt werde. Man müsse aber Rücksicht auf Russland nehmen – zumindest als Atommacht.

    Eine der Hauptaufgaben des Staates ist eine klare Festlegung der Prioritäten der Außenpolitik, betonte sie.

    Polen sollte sich nicht ausschließlich auf die Ukraine konzentrieren, so Ogorek. Die zunehmende Stärke der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) sei bedrohlicher als der Ukraine-Konflikt.

    Die Wahlen in Polen finden am 10. Mai statt. Zur Präsidentenwahl werden elf Kandidaten antreten. Als Favorit gilt Amtsinhaber Bronislaw Komorowski, der sich um eine zweite fünfjährige Amtszeit bewirbt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polnische Präsidentenkandidatin Ogorek fordert Aufhebung der Russland-Sanktionen
    Polen will Versöhnung mit Russland – Präsident Komorowski
    Treffen mit Selenski: Putin zeigt sich zufrieden
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Magdalena Ogorek, Bronislaw Komorowski, Moskau, Ukraine, Polen, USA, Russland