12:48 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1062
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin und der kubanische Staatschefs Raul Castro haben bei ihrem Treffen am Donnerstag in Moskau nach Angaben des Kremls nicht über eine Stationierung russischer Militärstützpunkte in dem karibischen Inselstaat gesprochen.

    „Eine Eröffnung von Basen stand nicht auf der Tagesordnung“, teilte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag mit. Er lobte die Beziehungen zwischen Kuba und Havanna als „freundschaftlich“. 

    Bei dem Treffen hätten Putin und Castro ihren Willen bekräftigt, die Projekte umzusetzen, die beim Besuch des russischen Staatschefs im vergangenen Jahr vereinbart worden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin heißt kubanischen Staatschef Castro in Moskau willkommen
    Lawrow-Besuch in Havanna: Tauwetter zwischen Kuba und USA keine Gefahr
    Russland und Kuba bereiten groß angelegte Energieprojekte vor
    Schoigu: Militärbeziehungen zwischen Russland und Kuba entwickeln sich konstruktiv
    Tags:
    Dmitri Peskow, Raúl Castro, Wladimir Putin, Kuba, Russland