05:23 21 November 2018
SNA Radio
    Militärparade am Roten Platz

    Größte Militärparade auf dem Roten Platz zum Siegestag: Video und Ticker

    © Sputnik / Maxim Blinov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sergej Pirogow
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)
    0 21218

    Mit einer gigantischen Militärparade hat Russland am 9. Mai den Sieg über Nazi-Deutschland vor 70 Jahren gefeiert. Sputnik Deutschland hat die bislang größte Schau mit 16.000 Soldaten und 200 Kampffahrzeugen im Live-Stream mit deutscher Simultanübersetzung und im Newsticker übertragen.

    Text: Sergej Pirogow

    Neue Meldungen
    • 09:19

      Damit ist die Siegesparade auf dem Roten Platz beendet.

    • 09:18

      Das Orchester verlässt den Roten Platz.

    • 09:16

      Die Parade schließen sechs Schlachtflugzeuge Su-25SM ab.  Die Maschinen ziehen Rauchfahnen in den Farben der russischen Staatsflagge hinter sich her.

    • 09:15

      Im Moskauer Himmel ist eine „Pyramide“ aus sechs Übungs- und Kampfflugzeugen Jak-130 der Flugkunstgruppe „Krylja Tawridy“ („Flügel von Tawrida“) zu sehen.

    • 09:15

      Die Piloten gratulieren allen Veteranen zum 70. Jahrestag des Großen Sieges. Zu ihren Ehren “malen” 15 Flugzeuge MiG-29 und Su-25 die Zahl "70" im Himmel nach.

      Jagdflugzeuge MiG29 und Jagdbomber Su-25 über dem Roten Platz
      © Sputnik / Host Photo Agency/Vladimir Vyatkin
    • 09:15

      Im Himmel befinden sich die weltweit bekannten Kunstfluggruppen „Russkije Witjasi“ („Russische Recken“) und „Strischi“ („Segler“) – insgesamt fünf Su-27- und vier MiG-29-Maschinen.

      Archivbild: Kampfjets Su-27 und MIG-29 bei der Militärparade am Roten Platz (Militärparade 2015)
      Sputnik Host Foto/Konstantin Chalabov
    • 09:14

      Ihnen folgt eine taktische Staffel aus Bombern Su-34 sowie Kampfjets Su-27 und MiG-29.

    • 09:14

      Im Moskauer Himmel befinden sich acht schwere Abfangjäger MiG-31. Weiter fliegen Schlachtflugzeuge Su-25SM fliegen über Moskaus Stadtkern.

    • 09:13

      Acht Jagd- und Bomberflugzeuge Su-34 sind in der Luft. Dieser Gruppe folgen acht Frontbomber Su-24M.

    • 09:13

      Über dem Roten Platz befinden sich acht Mehrzweck-Kampfjets Su-30SM und Su-35. Ihnen folgen fünf modernisierte Front-Kampfjets MiG-29SMT.

    • 09:12

      Im Himmel über dem Roten Platz imitieren Piloten das Betanken der Tu-160-Maschine. Zwei Bomber Su-34 werden in der Luft betankt. Unter dem Tankflugzeug Il-78 befinden sich zwei Su-24-Bomber. Kampfjets des Typs MiG-31 werden in der Luft betankt.

    • 09:11

      Im Moskauer Himmel sind nun zwei strategische Überschall-Bomber Tu-160 „Weißer Schwan“ zu sehen.

      Ein Überschall-Bomber Tu-160 (links)  wird betankt
      © Sputnik / Alexander Vilf
    • 09:10

      Über dem Roten Platz fliegt eine Flugzeuggruppe, die das Nachtanken des strategischen Bombers Tu-95 in der Luft imitiert.

    • 09:10

      An der Parade beteiligen sich auch drei Überschall-Raketenträger Tu-22M3 mit Schwenkflügeln.

      Langstreckenbomber Tu-22M3

      Russland modernisiert sowjetische Langstreckenbomber

      Die russische Luftwaffe wird in diesem Jahr 14 Langstreckenbomber der Typen Tu-160 und Tu-22M3 in Dienst stellen. Die noch in der Sowjetunion gebauten Maschinen sind im Flugzeugwerk Kasan umfassend modernisiert worden.
      Mehr
    • 09:10

      Jetzt befindet sich im Moskauer Himmel eine Gruppe von drei schweren Langstreckentransportern Il-76. Sie werden von drei strategischen Bombern Tu-95MS abgelöst.

    • 09:09

      Über dem Roten Platz fliegt das größte Flugzeug An-124-100 „Ruslan“, das nach Wladimir Gladilin benannt wurde.

    • 09:09

      Im Himmel zeigt die Kunstflugstaffel „Berkuty“ mit den Hubschraubern Mit-28N „Night Hunter“ ihr Können.

    • 09:09

      Im Himmel sind fünf leichte Hubschrauber Ansat-U zu sehen. Diese Maschinen werden in Fliegerschulen eingesetzt. Zum ersten Mal fliegt über dem Roten Platz eine Abteilung von Angriffs- und Transporthubschraubern Mi-35M. Über dem Roten Platz erscheinen mehrere Kampfhubschrauber Ka-52 „Alligator“, die besten ihrer Klasse.

      Kampfhubschrauber Ka-52 Alligator

      Kampfhubschrauber Ka-52 Alligator

      Mehrere Kampfhubschrauber des Typs Ka-52 sind bei einer gemeinsamen Übung der Luftstreit- und Luftabwehrkräfte, die am 5. Februar auf dem Stützpunkt Tschernigowka (Fernöstliche Küstenregion) stattfand, zum Einsatz gekommen.
      Mehr
    • 09:08

      Zuerst fliegt der strategische Langstrecken-Bomber Tu-160M über dem Roten Platz. Ihm folgt eine Gruppe aus einem Transporthubschrauber Mi-26 und vier Hubschraubern Mi-8AMTSch5.

    • 09:07

      Jetzt beginnt die Flugshow

    • 09:07

      Den zweiten Teil der Siegesparade schließen die neusten Rad-Schützenpanzer auf der „Bumerang“-Plattform ab.

    • 09:07

      Zum ersten Mal erscheinen die neusten Langstreckenraketen Jars auf dem Roten Platz, die alle gegenwärtigen Luftabwehrsysteme durchbrechen können.

      Fahrzeuggestützte Langstreckenraketen des Typs RS-24 Jars während der Militärparade auf dem Roten Platz.
      © Sputnik / Host photo/ Vladimir Pesnya
    • 09:05

      Über den Roten Platz fährt eine Kolonne von Fla-Raketensystemen S-400 Triumph. Diese Waffen können mit 100-prozentiger Garantie alle möglichen Luft- und Weltraum-Offensivmittel aus einer Entfernung von 400 Kilometern abschießen.

      Langstrecken-Flugabwehrsystem S-400

      Russland testet weitreichendere Rakete für S-400-System

      Das russische Militär hat nach eigenen Angaben eine neue Anti-Raketen-Rakete für das bewährte Langstrecken-Flugabwehrsystem S-400 erfolgreich getestet.
      Mehr
    • 09:04

      Ihnen folgt eine Kolonne von Rakete- und Maschinengewehr-Komplexen Panzyr-S.

    • 09:03

      Auf dem Roten Platz erscheinen die Parade-Einheiten der Luftabwehrkräfte: Fla-Raketenkomplexe Tor-M2U fahren an den Tribünen vorbei, die für den Schutz vor massiven Luftangriffe bestimmt sind.

    • 09:02

      Danach fährt eine Kolonne von neusten Panzerhaubitzen Koalizija-SW an den Tribünen vorbei, gefolgt von Raketenkomplexen Iskander-M.

    • 09:00

      Auf dem Roten Platz erscheint eine Kolonne von Selbstfahrlafetten Msta-S mit 152-Millimeter-Kanonen.

    • 09:00

      Über den Roten Platz fahren T-90A-Panzer. Die T-90-Maschinen werden von der neuen Generation, den „Armata“-Panzern, abgelöst. In der nächsten Zeit wird dieses Modell der wichtigste Panzer der russischen Streitkräfte sein.

      Russlands neuster Kampfpanzer Armata auf dem Roten Platz
      Sputnik Host Foto/Konstantin Chalabov
    • 08:59

      Eine weitere Neuheit, der schwere Schützenpanzer, erscheint auf dem Roten Platz. Diese Maschine wurde im Rahmen des Projekts Armata entwickelt.

      Supergeheimer Armata-Panzer in 3D

      Supergeheimer Armata-Panzer in 3D

      Die offizielle Premiere des russischen Kampfpanzers Armata T-14 soll bei der Siegesparade auf dem Roten Platz am 9. Mai stattfinden. Armata ist das erste große innovative Produkt der russischen Rüstungsindustrie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion.
      Mehr
    • 08:58

      Der neueste Schützenpanzerwagen „Kurganez“ fährt als nächster über den Roten Platz. In der Welt gibt es keine anderen dermaßen modernen Modelle. Das Kampffahrzeug nimmt erstmals an der Parade teil.

    • 08:57

      Der modernisierte Landeschützenpanzer „Rakuschka“ („Muschel“) fährt an den Tribünen vorbei.

      Генеральная репетиция военного парада в ознаменование 70-летия Победы в Великой Отечественной войне 1941-1945 годов
      Sputnik Host Foto/Vladimir Fedorenko
    • 08:56

      Jetzt ist eine Kolonne von modernsten Landeschützenpanzern BMD4M an der Reihe.

    • 08:56

      Eine Kolonne von modernen Schützenpanzerwagen BTR-82A der Marineinfanterie der Schwarzmeerflotte fährt über den Roten Platz.

    • 08:56

      Vorbei an den Tribünen fährt eine Kolonne von universalen Panzerfahrzeugen Taifun.

    • 08:55

      Auf dem Roten Platz erscheint die moderne russische Militärtechnik. Als erste fährt eine Kolonne von Panzerwagen Tigr und Kornet-D über den Roten Platz.

      Ein Panzerwagen des Typs Tigr bei der Parade auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Host Photo Agency / Anton Denisov
    • 08:55

      Über den Roten Platz fahren die legendären T-34-Panzer – die besten Panzer des Großen Vaterländischen Kriegs. Auf die T-34-Kolonne folgt eine Abteilung von Selbstfahrlafetten Su-100.

      T-34-85 bei der Parade am Roten Platz
      Sputnik Host Foto/Ilja Pitalev
    • 08:54

      Der zweite Teil der Parade beginnt: Nun ist die Militärtechnik daran

      Auf dem Roten Platz erscheinen Kolonnen russischer Militärtechnik. Das sind insgesamt 194 Kampffahrzeuge aus den Zeiten des Großen Vaterländischen Kriegs sowie moderne Waffen.

    • 08:54

      Das Militärorchester deк Moskauer Garnison verlässt den Roten Platz und macht Platz für die Militärtechnik.

    • 08:51

      Eine Parade-Einheit der 2. motorisierten Garde-Schützendivision von Taman repräsentiert die Truppen des Militärbezirks West.

    • 08:51

      Über den Roten Platz marschiert jetzt eine Parade-Einheit der Moskauer Hochschule des Grenzschutzdienstes des Inlandsgeheimdienstes FSB.

    • 08:50

      Auf dem Hauptplatz des Landes erscheint die Parade-Einheit des russischen Zivilschutzministeriums.

    • 08:49

      Über den Roten Platz marschiert die Parade-Einheit der inneren Truppen des Innenministeriums Russlands.

    • 08:49

      An den Tribünen gehen Vertreter der 1. mobilen Brigade aus Mosyr vorbei. Im Frühjahr 1986 taten die Soldaten aus dieser Abteilung alles Mögliche, um die Folgen der Katastrophe im AKW Tschernobyl zu minimieren.

    • 08:48

      Über den Roten Platz marschiert nun ein Bataillon der ABC-Schutztruppen.

    • 08:48

      An den Tribünen geht jetzt ein Regiment der Eisenbahntruppen vorbei.

    • 08:47

      Die Luftlande-Soldaten sind mit dem modernsten Equipment „Ratnik“ ausgerüstet, bei dem es sich um einen individuellen Modulkomplex von modernsten Schutz-, Kommunikations-, Navigations- und Waffensystemen handelt.

    • 08:45

      Auf dem Roten Platz befindet sich jetzt ein Regiment der Luftlandetruppen.

    • 08:43

      Über den Roten Platz marschieren ein Regiment und mehrere Parade-Einheiten der Luft- und Weltraumverteidigungstruppen.

    • 08:43

      Zu den Teilnehmern der Jubiläumsparade gehören auch Offiziere und Kursanten der Strategischen Raketentruppen.

    • 08:42

      An der Siegesparade nehmen auch Marineinfanteristen der Ostsee-Flotte Russlands teil.

    • 08:42

      Über den Roten Platz marschieren Matrosen aus Sewastopol (Krim).

      Seeleute auf dem Roten Platz.
      © Sputnik / Host Photo Agency / Iliya Pitalev
    • 08:40

      Jetzt befindet sich ein zusammengesetztes Regiment der russischen Kriegsmarine auf dem Roten Platz.

    • 08:38

      Vor den Tribünen erscheint ein Regiment der russischen Luftstreitkräfte.

    • 08:38

      Über den Roten Platz marschieren Vertreter der Militärakademie für materielle und technische Versorgung.

    • 08:37

      An den Tribünen gehen die Paradeabteilungen der Militär-Universität des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation vorbei.

    • 08:37

      Den Marsch der russischen Streitkräfte eröffnen Vertreter der Allgemeinen Militärakademie Russlands.

    • 08:35

      Und jetzt gehen Kadetten über den Roten Platz.

      Sie sind die jüngsten Teilnehmer der heutigen Siegesparade.

    • 08:35

      Vor den Tribünen marschiert eine Abteilung der Ehrenwache der Heeres-, der Marine- und der Luftstreitkräfte Chinas.

    • 08:34

      Ihnen folgt die Elite-Einheit der serbischen Armee

      Soldaten aus Serbien auf dem Roten Platz
      © Sputnik / Host Photo Agency/Ilya Pitalev
    • 08:34

       

      Auf dem Roten Platz erscheint eine Abteilung des Regiments der staatlichen Ehrenwache der mongolischen Streitkräfte.

       

    • 08:34
      Indische Soldaten auf dem Roten Platz.
      © Sputnik / Host Photo Agency/Konstantin Chalabov
    • 08:33

      Indien vertritt auf dem Roten Platz eines der ältesten Regimenter seiner Streitkräfte – die Grenadiere.

    • 08:33

      Über den Roten Platz marschieren Soldaten des Verteidigungsministeriums der Republik Tadschikistan.

    • 08:32

      An den Tribünen geht die Parade-Einheit der Nationalgarde der Republik Kirgisien vorbei.

    • 08:32

      Über den Roten Platz marschieren Kursanten der Militärhochschule des Heeres der Republik Kasachstan.

    • 08:32
    • 08:32

      An den Tribünen geht die Parade-Einheit der 5. selbstständigen Sondereinsatzbrigade der Streitkräfte der Republik Weißrussland vorbei.

    • 08:32

      Über den Roten Platz marschiert die Parade-Einheit der Streitkräfte der Republik Aserbaidschan, gefolgt von einer Parade-Einheit des selbstständigen Wachregiments der Streitkräfte der Republik Armenien.

    • 08:31

      Jetzt sind die ausländischen Teilnehmer daran.

    • 08:31
      Kuban-Kosaken auf dem Roten Platz.
      © Sputnik / Host Photo Agency/Ilya Pitalev
    • 08:30

      Auf dem Roten Platz erscheinen Kuban-Kosaken. Ihnen folgen Kavalleristen.

    • 08:30

      Über den Roten Platz marschieren in die Uniform der Kriegszeiten bekleidete Flieger, Marinesoldaten und Aufklärer.

    • 08:29

      Den historischen Teil der Siegesparade eröffnen die Fahnenträger mit den Standarten der zehn Fronten der Endphase des Großen Vaterländischen Kriegs.

    • 08:27

      An den Tribünen gehen die Fahnenträger mit der Siegesfahne, der Staatsflagge der Russischen Föderation und der Fahne der russischen Streitkräfte vorbei.

    • 08:26

      Als erste marschieren Trommler der Moskauer Militärmusikschule auf.

    • 08:25

      Nun beginnt die eigentliche Parade.

      An der heutigen Siegesparade nehmen mehr als 16 000 Militärs teil. Sie wird aus drei Teilen bestehen: Zunächst marschieren Soldaten über den Roten Platz, dann rollt die Militärtechnik und schließlich fliegen Militärflugzeuge über Moskau.

    • 08:24

      Die russische Nationalhymne ertönt.

    • 08:23

      Putin spricht weiter: Dank an die Veteranen.

    • 08:21

      Putin erklärt eine Schweigeminute zum Andenken an die im Krieg Gefallenen.

      Präsident Wladimir Putin während seiner Ansprache bei der Militärparade am Roten Platz
      © Sputnik / Host Photo Agency / Ilya Pitalev
    • 08:14

      Präsident Wladimir Putin beginnt seine Ansprache.

      Der Staatschef gratuliert den Anwesenden zum Jubiläum des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg. 

      Putin: Hitlers Ideen von einer „Rassenüberlegenheit“ und einer „Exklusivität“ hatten zum blutigsten Krieg der Geschichte geführt.

      Putin würdigt die entscheidende Rolle der Sowjetarmee beim Sieg und dankt den Völkern der Alliierten, vor allem der USA und Großbritanniens, für ihren Beitrag.

       

      Der Verteidigungsminister, Armeegeneral Sergej Schoigu nimmt die Parade ab
      Sputnik Host Foto/Ilja Pitalev
    • 08:13

      Verteidigungsminister Sergej Schoigu geht zur zentralen Tribüne, um dem Präsidenten und Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation, Wladimir Putin, Bericht zu erstatten.

    • 08:12

      Die Kreml-Uhr hat zehn geschlagen. Die Parade hat begonnen.

      Auf den Roten Platz werden zwei Symbole Russlands getragen: die legendäre Siegesfahne und die Staatsflagge der Russischen Föderation.

      Die Fahnenträger marschieren an den Gästen vorbei: Staats- und Regierungschefs, Veteranen, Ehrengäste

      Der Verteidigungsminister, Armeegeneral Sergej Schoigu nimmt die Parade ab.

      Die Parade führt der Befehlshaber des Heeres, Generaloberst Oleg Saljukow, an.
      Der Verteidigungsminister begrüßt die Teilnehmer der Parade.

    Themen:
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)

    Zum Thema:

    Siegesfeier: Chinesische Kriegsschiffe erstmals in Noworossijsk erwartet
    Siegesfeier in Moskau: 27 Staats- und Regierungschefs erwartet
    Anlässlich der Siegesfeier: Staatsduma amnestiert Zehntausende Strafgefangene
    70. Jahrestag: Russland plant gigantische Siegesfeier
    Tags:
    Parade, Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, UdSSR, Deutschland, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren