21:08 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Wladimir Putin und Angela Merkel gedenken mit Kranzniederlegung der Kriegsgefallenen

    Putin: Russland bereit zu Kooperation mit Deutschland und zu Problembewältigung

    © Sputnik/ Host Photo Agency/ Ramil Sitdikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    423110

    Die bestehenden Probleme in den Beziehungen zwischen Russland und dem Westen wirken sich auf die Beziehungen zwischen Moskau und Berlin negativ aus, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Sonntag in Moskau bei Verhandlungen mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel sagte.

    „Wir haben vieles geleistet, damit sich die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland möglichst erfolgreich entwickeln. Und wir haben viel erreicht in dieser Richtung“, so Putin. Er gab zu, dass es heute gewisse Probleme gibt. „Je schneller die negative Einwirkung dieser Probleme auf die Entwicklung unserer Beziehungen beendet wird, desto besser. Wir werden danach streben“, so Putin.

    Der Präsident äußerte die Hoffnung, bei dem heutigen Treffen die bilateralen Beziehungen, die Entwicklung der Beziehungen mit der Europäischen Union insgesamt sowie besonders aktuelle Probleme, darunter die Situation in der Ukraine, besprechen zu können.

    Die Beziehungen zwischen Russland und den EU-Ländern, darunter auch mit Deutschland, haben sich wegen der Ukraine-Krise verschlechtert. Viele gemeinsame russisch-deutsche Projekte wurden aus diesem Grund eingestellt bzw. ausgesetzt.

    Die deutsche Bundeskanzlerin hat sich für die Zusammenarbeit mit Russland bei der Bereinigung schwieriger Situationen ausgesprochen. Der Politikerin zufolge muss man in schwierigen Situationen zusammenarbeiten und nach diplomatischen Wegen suchen.

    Zum Thema:

    70 Jahre Kriegsende - Deutschland und Russland gedenken unterschiedlich
    Lawrow: Deutsche Unternehmen bereit zu Kooperation mit russischen Partnern
    Merkel: Moskau-Besuch am 10. Mai „ein sehr wichtiger Moment“
    Kreml: Ukraine Hauptthema bei Treffen Putins mit Merkel in Moskau
    Tags:
    Zusammenarbeit, Zweiter Weltkrieg, 70. Jahrestag des Sieges, EU, Angela Merkel, Wladimir Putin, Deutschland, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren