08:41 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1906
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat gutes Tempo bei der Modernisierung der Streitkräfte gelobt und auf Chancen verwiesen, die der beschlossene Kurs auf den Importersatz bietet.

    Das Modernisierungstempo sei angewachsen. „Panzer und Raketenbestände werden zügig erneuert ebenso wie Schiffe und U-Boote“, stellte Putin am Dienstag bei einer Beratung mit Regierungsmitgliedern, hohen Militärs und Vertretern aus der Rüstungsindustrie fest. Die Streitkräfte seien mit der notwendigen Finanzierung ausgestattet.

    Der Kurs auf den Importersatz bietet laut Putin die „einmalige Gelegenheit“, eine neue hochtechnologischen Grundlage für den Waffenbau zu erschaffen. Die Qualität müsse dabei hoch bleiben. Trotz der Wirtschaftsflaute hält Russland an dem Modernisierungsprogramm für die Armee fest: Bis Ende dieses Jahres soll der Anteil moderner Waffen auf 30 Prozent und bis 2020 auf mindestens 70 Prozent wachsen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    The Telegraph: Russische Armee stark wie noch nie seit dem Kalten Krieg
    Mehr Waffen für Russlands Armee: „Astronomische Summen“
    Russische Armee auf der Krim: stark und modern
    Russlands Armee ist die stärkste in Europa
    Tags:
    Waffen, Streitkräfte der Russischen Föderation, Wladimir Putin, Russland