Widgets Magazine
22:18 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Terroristenüberfall auf Kumanovo

    Kumanovo-Bürgermeister nach Terrorangriff: „Polizei reagierte unangemessen“

    © REUTERS / Marko Djurica
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 134
    Abonnieren

    Zwei Tage nach dem Terroristenüberfall auf Kumanovo wirft der Bürgermeister der drittgrößten Stadt Mazedoniens den Sicherheitskräften vor, nicht angemessen reagiert zu haben. Die Polizei habe noch vor dem Angriff von Uniformierten gewusst, die durch die Stadt zogen, sagte Zoran Damjanovski in einem Sputnik-Interview.

    Bereits nach dem Anschlag in Lipkovo (Nordmazedonien) vor rund einem Monat hatten die Behörden von Kumanovo die Warnung erhalten, dass bewaffnete Männer „sich von Region zu Region bewegen“, sagte Damjanovski. „Wir wussten, dass Uniformierte durch die Stadt ziehen. Auch die Polizei wusste das.“

    „Ich denke, dass eine adäquate Reaktion des Innenministeriums ausgeblieben ist“ sagte der Bürgermeister auf die Frage, ob der Anschlag hätte verhindert werden können. „Unter den Polizisten gibt es viele Opfer. Es wäre vielleicht anders hergegangen, wenn man anders gehandelt hätte.“

    Nach zivilen Opfern befragt, sagte Damjanovski, dass am Tatort keine gefunden worden seien. „Doch ich kann das vorerst nicht genau sagen. Denn nicht alle Todesopfer sind identifiziert.“ Der Bürgermeister bestätigte, dass die Motive der Täter weiter unklar seien. „Sie hatten keine Forderungen gestellt. Jedenfalls wissen wir nichts davon. Es handelt sich um eine Organisation, die von keiner Partei und keinem Nachbarstaat unterstützt wird.“

    Auf die Frage, ob es in Kumanovo nach dem Anschlag ethnische Spannungen gäbe, antwortete der Bürgermeister, dass in der Stadt eher Nervosität herrsche. Doch die Lage normalisiere sich allmählich. Morgen sollen die Schulen und Kindergärten wieder aufmachen. „Wir nehmen uns der humanitären Probleme an.“ Eine Kommission  solle den Schaden einschätzen. „Danach beginnen wir mit den Aufräumarbeiten.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terrorakt, Terrorismus, Zoran Damjanovski, Kumanovo, Mazedonien