01:37 17 August 2018
SNA Radio
    Treffen der Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow und John Kerry

    Moskau: Weiterer Sanktionsdruck auf Russland führt in Sackgasse

    © Sputnik / Ministry of Foreign Affairs of the Russian Federation
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kerry-Besuch in Sotschi (16)
    0 834

    Versuche, Moskau mit Hilfe von Sanktionen unter Druck zu setzen, führen nach Ansicht des russischen Außenamtes in eine Sackgasse. „Moskau wird seine nationalen Interessen nie aufgeben“, teilte das Außenamt am Dienstag nach einem Treffen der Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow und John Kerry, mit.

    „Bei dem Treffen (im Schwarzmeerkurort Sotschi) wurde hervorgehoben, dass die weitere Konfrontation und Versuche, uns mit Sanktionen unter Druck zu setzen, scheitern werden.“

    Bei der Diskussion über die Ukraine-Krise hoben die beiden Minister hervor, dass es zur politischen Lösung des Konflikts keine Alternative gibt. In diesem Zusammenhang wies die russische Seite auf die Notwendigkeit hin, die Minsker Vereinbarungen vom 12. Februar dieses Jahres strikt einzuhalten. Das betreffe auch die Anbahnung eines direkten Dauerdialogs Kiews mit Donezk und Lugansk. „Die Durchführung einer umfassenden Verfassungsreform bleibt eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Erlangung eines stabilen gerechten Friedens in der Ukraine“, hieß es in dem Papier.

    Themen:
    Kerry-Besuch in Sotschi (16)

    Zum Thema:

    Trotz Sanktionen: Krim freut sich über Urlauberandrang
    Europaparlament setzt auf Verschärfung der Russland-Sanktionen
    „Forbes“: Russlands Wirtschaft trotz Sanktionen fest genug
    Schweizer-Russisches Forum: Schaden von Sanktionen auf beiden Seiten
    Tags:
    Sanktionen, John Kerry, Sergej Lawrow, Sotschi, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren