16:01 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (Mai 2015) (61)
    0 1635
    Abonnieren

    Russland und die USA haben weitere bilaterale Kontakte zur Lösung des Ukraine-Problems vereinbart. Das teilte das russische Außenministerium am Montag nach einem Treffen von Staatssekretär und Vizeaußenminister Grigori Karassin mit seiner US-Amtskollegin Victoria Nuland in Moskau mit.

    „Die Minister tauschten Meinungen zu einem weiten Kreis von Fragen aus, die die Ukraine-Krise betreffen. In diesem Zusammenhang wurde auf die Notwendigkeit der Anbahnung eines direkten Dialogs der Kiewer Behörden mit Vertretern in Donezk und Lugansk hingewiesen“, hieß es in der Mitteilung.

    Zudem sei es wichtig, dass die Konfliktseiten den am 12. Februar dieses Jahres in der weißrussischen Hauptstadt Minsk unterzeichneten „Komplex von Maßnahmen zur Erfüllung der Minsker Abkommen“ strikt erfüllen, der eine gute Grundlage für eine umfassende Regelung schaffe. Dem russischen Außenamt zufolge sprachen Karassin und Nuland auch über mögliche Varianten des bilateralen Zusammenwirkens ihrer Länder bei der politischen Lösung der Ukraine-Krise.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (Mai 2015) (61)

    Zum Thema:

    Schattenwirtschaft in der Ukraine boomt
    Ukraine-Krise: US-Diplomatin Nuland zum zweiten Mal innerhalb einer Woche in Moskau
    Ukraine-Konflikt: USA wollen mit Vierergruppe enger kooperieren
    Lawrow: Russland und USA werden Konfliktseiten in der Ukraine beeinflussen
    Tags:
    Minsker Abkommen, Victoria Nuland, Grigori Karassin, Lugansk, Donezk, USA, Russland, Ukraine