Widgets Magazine
12:40 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Kunaschir-Insel

    Lawrow: Japan akzeptiert Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs nur teilweise

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Kurilen-Inseln (42)
    0 2271
    Abonnieren

    Japan ist das einzige Land in der Welt, das die Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges bezweifelt und unter anderem die staatliche Zugehörigkeit der Kurilen-Inseln zu Russland bestreitet, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag bei einem „Geschäftsfrühstück“ in der Redaktion der „Rossijskaja Gaseta“ sagte.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die gesamte Kurilen-Inselkette in die Sowjetunion aufgenommen. Doch die Zugehörigkeit der Südkurilen — Iturup, Kunaschir, Schikotan und Habomai — zu Russland wird derzeit von Japan bestritten.

    Laut Lawrow hat Japan die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs als Ganzes anerkannt – mit Ausnahme der Kurilen-Frage. Der Minister verwies darauf, dass Japan die UN-Charta ratifiziert hatte. Deren Artikel 107 besage, dass das von den Siegermächten Geleistete heilig und unantastbar sei, so der Minister.

    Japan erhebt Anspruch auf die Inseln Inturup, Kunaschir, Schikotan und Habomai und nimmt dabei Bezug auf den bilateralen Handels- und Grenzvertrag von 1855. Moskau verweist darauf, dass die Südkurilen als Folge des Zweiten Weltkriegs der UdSSR angeschlossen wurden. Die russische Souveränität über die Inseln ist völkerrechtlich verankert und steht außer Zweifel, betont die Führung Russlands.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um Kurilen-Inseln (42)

    Zum Thema:

    70 Jahre Jalta-Konferenz: „Stalin wusste, wie stark deutscher Nationalgeist ist“
    Japans Premier: Militärübung Russlands auf Kurileninseln unzulässig
    Russland baut Militärsiedlung auf Kurileninsel Iturup
    Tags:
    Zweiter Weltkrieg, Sergej Lawrow, Russland, Kurilen, Japan