06:28 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (137)
    0 310
    Abonnieren

    Die bestehende Möglichkeit für definitive Vereinbarungen über das iranische Atomprogramm darf laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow nicht versäumt werden.

    Der Minister sagte am Mittwoch im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus): Die Völkergemeinschaft „kann nur mit vereinten Kräften die Lösung besonders schwieriger und verzwickter internationaler Probleme über den toten Punkt hinwegbringen“. Das sei bei der erfolgreichen Regelung in Sachen syrische Chemiewaffen sowie bei den Verhandlungen über das iranische Nuklearprogramm deutlich zum Ausdruck gekommen, bei denen dank der konstruktiven Einstellung aller Teilnehmer ein ernstes Potential für die Herbeiführung umfassender Vereinbarungen gebildet worden sei, so Lawrow.

    Es komme nun darauf an, diese Möglichkeit durch einen Rückfall in Druckmethoden nicht zu vereiteln, ergänzte der Minister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (137)

    Zum Thema:

    Russlands Minister zu iranischem Atomprogramm: Ergebnis erreichbar
    Kerry: Russland ist konstruktiver Partner bei Lösung von Irans Atomprogramm
    USA loben Russlands Rolle bei Atomgesprächen mit Iran
    Tags:
    Atomprogramm, Sergej Lawrow