21:18 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Polens Präsident Bronislaw Komorowski

    Komorowski: Für Polen stellt Russland keine Gefahr dar

    © AP Photo/ Czarek Sokolowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 5430

    Polen muss Russland nicht als Feind wahrnehmen, wie der polnische Präsident Bronislaw Komorowski jetzt äußerte. Als Teil der westlichen Welt muss Warschau Moskau jedoch eindämmen.

    Sollte Moskau seine „politische Praxis“ allerdings ändern, so muss Warschau für eine Kooperation mit Russland offen sein, sagte Komorowski am Donnerstag bei einer TV-Debatte kurz vor der Stichwahl.

    Polen wählt am Sonntag in einer Stichwahl den Staatspräsidenten. Beim ersten Wahlgang am 10. Mai hatte der amtierende Präsident Komorowski, der von der regierenden Bürgerplattform (PO) unterstützt wird, 33,7 Prozent der Stimmen auf sich vereinigten können. Für seinen euroskeptischen Rivalen von der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Andrzej Duda, stimmten 34,6 Prozent der Wähler. Die beiden gehen am kommenden Sonntag in die Stichwahl.

    „Als Teil der westlichen Welt muss Polen Russland eindämmen. Und wir tun das durch Sanktionen sowie indem wir die Ukraine auf ihrem Weg nach Westen unterstützen“, so Komorowski.

    „Für Polen stellt Russland stellt keine Gefahr dar, wenn es kein imperiales Streben hat und sich innerlich modernisieren will“, sagte er weiter. „Wir brauchen eben ein solches Russland. Deshalb muss man sich nicht als Feind Russlands sehen.“

    Sein Rivale Duda sprach von der Notwendigkeit eines gemeinsamen solidarischen Herangehens internationaler Organisationen an die Beziehungen zu Russland. „Polen muss keinen Konflikt mit Russland eingehen, denn es besteht dafür keine Notwendigkeit.“

    Polen müsse „aktiver mit Initiativen hervorgehen, um unsere Sicherheit zu festigen“, so Duda. Zugleich sprach er sich dafür aus, Nato-Stützpunkt in Polen zu errichten.

    Zum Thema:

    Ex-Abgeordneter Olszewski: Polen soll eigene starke Armee aufbauen
    Polen: Ex-Minister hinter Brandanschlag auf russische Botschaft?
    Überraschendes Wahlergebnis: Polen stimmen gegen aktuelle Staatsführung
    Präsidentschaftswahl in Polen: Komorowski wieder Top-Favorit - Umfrage
    Tags:
    Präsidentenwahl in Polen (2015), Andrzej Duda, Bronislaw Komorowski, Russland, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren