04:57 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    0 033
    Abonnieren

    Nach dem Verlust der Stadt Ramadi an die Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat das Pentagon den iranischen Truppen fehlenden Kampfwillen vorgeworfen. Bagdad macht seinerseits seinen amerikanischen Verbündeten für die Schlappe verantwortlich: Die USA hätten bei Waffenlieferungen und Luftunterstützung versagt.

    Die IS-Terrormiliz hatte am Sonntag Ramadi, die Hauptstadt der Provinz Anbar (rund 100 km von Bagdad entfernt) erobert. „Die irakischen Truppen haben offensichtlich keinen Kampfwillen gezeigt“, kritisierte US-Verteidigungsminister Ashton Carter in einem CNN-Gespräch. „Trotz der deutlichen Überzahl haben sie eine Niederlage erlitten“. Der irakischen Armee mangele es einfach an dem Willen, „den IS zu bekämpfen und sich selbst zu verteidigen",

    Hakim Al-Zamili, Chef des Verteidigungsausschusses im irakischen Parlament, wies Carters Vorwürfe als „unrealistisch und haltlos“ zurück: Mit diesen Anschuldigungen wollten sich die Vereinigten Staaten ihrer eigenen Verantwortung entziehen, sagte der Politiker zur AP. „Die USA haben keine guten Waffen zur Verfügung gestellt und bei der Unterstützung aus der Luft versagt.“

    Die irakischen Truppen haben unterdessen mit der Rückeroberung der Stadt begonnen und konnten am Sonntag einen Vorort zehn km von Ramadi entfernt besetzen.

    Mit der Besetzung von Ramadi hat der „Islamische Staat“ einen seiner größten militärischen Siege seit Juni vergangenen Jahres im Irak verbucht. Zugleich konnten die Islamisten im Syrien die antike Stadt Palmyra in ihre Gewalt bringen und richteten dort nach syrischen Angaben bis zu 400 regierungstreue Zivilisten hin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Terrormiliz Islamischer Staat scharf auf pakistanische Atomwaffen
    Außenpolitiker Puschkow zu Syrien: „Entweder Assad oder Islamischer Staat“
    Lawrow: Islamischer Staat ist unser Hauptfeind
    USA erwägen keine Bodenoperation gegen Islamischen Staat
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Hakim Al-Zamili, Palmyra, USA, Ramadi, Irak