Widgets Magazine
18:43 20 Juli 2019
SNA Radio
    Absturzort von MH17

    Linke-Abgeordneter: Situation um MH17 ist Teil von Kampagne gegen Russland

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)
    0 17711

    Andrej Hunko, Bundestagsabgeordneter und PACE-Mitglied, betrachtet die Situation um den Absturz der Malaysischen Boeing 777 im Juli 2014 in der Ostukraine als Teil einer großangelegten Kampagne gegen Russland.

    In einer Pressekonferenz sagte Hunko am Dienstag in Moskau, dass die Niederlande, die die Ermittlungen zu der Katastrophe leiten, bis jetzt keine Antwort auf die Frage nach dem Schuldigen gegeben haben.

    „…Der Absturz der Boeing ist Teil einer großangelegten Kampagne gegen die Russische Föderation, die als Vorwand für die Einleitung von Sanktionen gegen Russland benutzt wurde“, so Hunko.

    Die malaysische  Maschine, die von Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs war, war am 17. Juli über dem umkämpften Gebiet Donezk im Osten der Ukraine verunglückt. Von den 298 Insassen überlebte niemand. Die meisten Opfer kamen aus den Niederlanden. Die Behörden in Kiew beschuldigten die Volksmilizen von Donbass, die Passagiermaschine abgeschossen zu haben. Die Volkswehr verwies darauf, dass sie über keine Waffen verfüge, die eine Maschine in einer Höhe von 10 000 Metern treffen könnten.

    Früheren Berichten zufolge sollten die Endergebnisse der Untersuchung im Oktober 2014 veröffentlicht werden. Dem von den Niederlanden geleiteten Ermittlungsteam gehören Vertreter der Ukraine, Malaysias, Australiens, Russlands, der USA und Großbritanniens an.

    Laut einem vorläufigen Bericht soll die Maschine während des Fluges aufgrund „von Strukturschäden“ zerschellt sein, die durch äußere  Einwirkung von „zahlreichen hochenergetischen Objekten“ verursacht worden seien. Die Herkunft der genannten Objekte sei nicht festgestellt worden, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Ermittlungen zu MH17-Absturz (224)

    Zum Thema:

    MH17-Absturz: Holländischer Blogger spricht von Fake-Fotos der Katastrophe
    Ex-Lufthansa-Pilot: MH17 dürfte von ukrainischer SU-25 abgeschossen worden sein
    Niederlande dementieren Bericht über Abschuss von Boeing MH17 durch russische Rakete
    Tags:
    Waffen, Die LINKE-Partei, Andrej Hunko, USA, Donezk, Russland, Ukraine, Malaysia, Australien, Niederlande, Großbritannien