22:59 28 Juni 2017
Radio
    Hubschrauberträger der Mistral-Klasse

    Analytiker über Mistral-Deal: Frankreich als Beispiel für moderne Piraterie

    © AFP 2017/ Georges Gobet
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)
    0 932428411

    Frankreichs „Verkauf“ von zwei Hubschrauberträgern der Mistral-Klasse an Russland ist eines der treffendsten Beispiele für moderne Piraterie, wie der Kolumnist Carlos Santa Maria in einem analytischen Beitrag auf der Internetseite von RT schreibt.

    Der Experte verweist auf den jüngsten Vorschlag der französischen Seite, der darin besteht, Russland rund 785 Millionen Euro zurückzugeben. Dieses Geld könne Moskau aber erst dann bekommen, nachdem die russische Regierung den Verkauf der Schiffe an eine dritte Seite schriftlich genehmigt habe.

    In diesem Fall werde der Vertrag zwischen den beiden Ländern für ungültig erklärt, Russland bekomme die geleistete Vorauszahlung zurück. Dabei müsse Russland die Schuld für die Nichterfüllung der vertraglichen Verpflichtungen tragen und nicht nur die Aufwendungen, sondern auch den Vertragsbruch durch Frankreich kompensieren.

    „Selbstverständlich werden die Strafen für die Nichterfüllung der vertraglichen Bedingungen wie durch Magie in Dunst und Rauch aufgehen…Der Vorschlag der französischen Seite wirkt lächerlich, denn das ist gerade das, was moderne Piraten tatsächlich tun“, so der Kolumnist.

    Das vorgeschlagene Abkommen ist dem Analytiker zufolge eine Beleidigung für jeden ehrlichen Händler und ein Verstoß gegen das Völkerrecht. Wenn ein solches Abkommen getroffen würde, könnte sich jede transnationale Korporation von nun an mit Unterstützung ihrer Regierung das Geld aneignen und ein beliebiger Vertrag könnte jederzeit ungültig werden.

    „Die Korsaren des 21. Jahrhunderts verwenden keine Musketen und reisen nicht mit Segelschiffen. Heutzutage tragen diese Menschen elegante Anzüge, bewaffnen ganze Imperien und nutzen ihre Macht zur Umsetzung ihrer selbstsüchtigen Interessen“, schreibt der Analytiker abschließend.

    Themen:
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)

    Zum Thema:

    Französischer Abgeordneter: Mistral-Schiffe für Rettung von Migranten an EU verkaufen
    Frankreich: U-Boote für Polen statt Mistral-Deal mit Russland
    Französischer Admiral zu Mistral-Affäre: Versenkung wäre die beste Lösung
    Kreml im Streit um Mistral-Deal: „Ware oder Geld“
    Tags:
    Mistral, Carlos Santa Maria, Frankreich, Russland