SNA Radio
    Ukrainischer Präsident Pjotr Poroschenko

    Poroschenkos Einnahmen im ersten Amtsjahr um das Siebenfache gewachsen - BBC

    © AFP 2018 / Sergei Gapon
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)
    210169

    Die Einnahmen von Pjotr Poroschenko sind innerhalb seines ersten Jahres als Präsident der Ukraine um das Siebenfache gewachsen, meldet BBC. Wie dabei betont wird, geschah das trotz des fatalen Rückgangs der ukrainischen Wirtschaft und der Schwierigkeiten, auf die Poroschenkos Business in Russland stieß.

    Hatte Poroschenko 2013 Gesamteinnahmen von umgerechnet mehr als zwei Millionen Dollar deklariert, so waren es 2014 bereits mehr als 17 Millionen Dollar. 90 Prozent davon machten Dividenden und Bankzinsen aus.

    Eine mögliche, allerdings nicht erschöpfende Erklärung wäre der Kursrückgang der nationalen Währung Griwna 2014. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Poroschenko von seinen Devisenkonten beim Anstieg der Devisenkurse profitierte. 

    Trotz seines Wahlversprechens hat Poroschenko sein Business nicht verkauft. Neben seiner Süßwarenfabrik Roshen, die ihre Einnahmen innerhalb eines Jahres verneunfachte, gehören ihm mehrere Lebensmittelgesellschäfte, Glas- und Stärke-Fabriken, eine Versicherungsfirma, eine Investmentbank sowie mehrere TV- und Radiosender.

    Zugleich war die Bekämpfung der „Oligarchen-Wirtschaft“ von der Regierung in Kiew zu einem der Hauptziele der Wirtschaftsreformen in der Ukraine erklärt worden.

    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)

    Zum Thema:

    Präsident Putin verdoppelt sein Einkommen
    Ukraine: Amtseinführung von Präsident Poroschenko in Kiew
    Bürgerkrieg in Ostukraine: Poroschenko sucht Hilfe im Westen
    Hacker bestätigen: Ukraine ist pleite
    Tags:
    Einkommen, Korporation Roshen, Petro Poroschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren