22:53 20 August 2018
SNA Radio
    Krim

    Duma-Abgeordnete sieht US-Haltung in Sachen Krim als gefährliche Geopolitik

    © Flickr/ Karl-Ludwig Poggemann
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    211912

    Die gegen Russland gerichteten Äußerungen des US-Außenministeriums haben Merkmale des Anstands seit langer Zeit eingebüßt und sind nun eine Visitenkarte einer gefährlichen Geopolitik, wie die Chefin des Sicherheitsausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Irina Jarowaja, am Donnerstag zu Journalisten sagte.

    Die Abgeordnete nahm damit Stellung zur jüngsten Äußerung des amtlichen Sprechers des US-Außenministeriums, Jeff Ratke, über die Russland-Sanktionen in Bezug auf die Krim.

    Wie Ratke am Mittwoch erklärt hatte, werden die US-Sanktionen in Kraft bleiben, solange die Halbinsel nicht an die Ukraine zurückgegeben ist. 
    Das US-Außenministerium setze damit „die gegen Russland verhängten Sanktionen mit der skrupellosen Forderung gleich, das Recht auf Leben und die freie demokratische Wahl der Einwohner der Krim und von Sewastopol für null und nichtig zu erklären“, so Jarowaja.

    „Die USA, die die Normen des Völkerrechts vergessen haben und eine Ideologie als globaler Sklavenhalter vorantreiben, haben faktisch eine äußere Verwaltung der Ukraine eingeführt. Die von ihnen Engagierten berauben das Land, töten Frauen und Kinder des Donbass und plündern Ressourcen und Landflächen. Vor diesem Hintergrund haben die gegen Russland gerichteten Äußerungen die Anzeichen von Anstand seit langer Zeit eingebüßt und sind eine Visitenkarte einer gefährlichen Geopolitik“, so die Abgeordnete.

    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Linke-Abgeordneter: Neues Krim-Referendum unter internationaler Beobachtung muss her
    Linke-Abgeordneter: Krim muss als Teil Russlands legitimiert werden
    Türkischer Politiker: Wahl der Krim-Bewohner achten
    Krim-Frage wird in Deklaration des EU-Partnerschaftsgipfels nicht fehlen
    Tags:
    Sanktionen, Staatsduma, Irina Jarowaja, USA, Russland, Krim
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren