06:22 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11219
    Abonnieren

    Die neue Gefahr für die Welt kommt nicht von Russland, sondern von der Konfrontation zwischen den USA und China, wie die britische Tageszeitung „The Independent“ schreibt.

    Die Spratly-Inseln sorgen dabei für die größte Beunruhigung. Gerade auf dieser Inselgruppe im Südchinesischen Meer begann die Konfrontation zwischen China und den USA und deren Verbündeten. Ohne Weisheit und Zurückhaltung könne die Situation außer Kontrolle geraten.

    „Es steht viel auf dem Spiel. Diese winzigen Inseln befinden sich inmitten eines Schiffsweges, über den Güter im Wert von mehr als fünf Billionen US-Dollar jährlich transportiert werden. Die Gewässer um die Inseln sind fischreich, und am Meeresboden sind nahezu sicher große Erdölvorräte vorhanden“, schreibt The Independent.

    Bereits seit Jahrzehnten streiten China, die Philippinen, Malaysia, Taiwan und Brunei um diese Inseln. Doch erst vor kurzem sei der Konflikt „in eine kritische Phase getreten“.

    Im Rahmen seines Landgewinnungsprojekts erweitere China einige dieser Inseln künstlich und baue dort Flugplätze, Militärstützpunkte sowie sonstige Anlagen.

    Die USA seien über die Situation sehr beunruhigt. Das Pentagon habe in der vorigen Woche ein Aufklärungsflugzeug dorthin geschickt. Washington habe zudem angekündigt, Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge in die Zwölf-Meilen-Zone um die neue chinesische Militärbasis zu entsenden.

    Spratly-Inselgruppe
    © AP Photo / Ritchie B. Tongo
    In dieser Situation sei „eine diplomatische Lösung dringender denn je“, betont die Zeitung.

    „Und was wäre, wenn China die Präsenz der amerikanischen Schiffe einfach ignoriert? Würden die USA in diesem Fall Gewalt anwenden, um die Lieferungen an die Inseln zu stoppen, oder würden sie diese einfach in die Luft sprengen, wie einige Kriegshetzer aus Washington es fordern?“ fragt die Zeitung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China setzt auf umfassende militärische Kooperation mit Russland
    China und USA vor militärischem Konflikt?
    China will militärische Beziehungen mit den USA entwickeln
    Kanadischer Journalist: USA brechen hybriden Krieg gegen China vom Zaun
    Tags:
    The Independent, Südchinesisches Meer, Spratly-Inseln, Russland, China, USA