10:06 26 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (Mai 2015) (61)
    0 966
    Abonnieren

    Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin haben am Freitag die Lage in der krisengeschüttelten Ukraine erörtert. Das teilte der Élysée-Palast nach dem Telefonat der drei Politiker mit.

    Viel Raum hätten Probleme der Beilegung der Krise in der Donbass-Region eingenommen. Merkel und Hollande hätten auf die große Rolle des Büros für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bei der Vorbereitung regionaler Wahlen im Osten der Ukraine hingewiesen, hieß es. Fachleute des Büros sollten ungehinderten Zugang zu allen Territorien haben, die von der Volkswehr kontrolliert werde. Dabei erinnerten Merkel und Hollande daran, dass die Wahlen gemäß der ukrainischen Gesetzgebung abzuhalten sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (Mai 2015) (61)

    Zum Thema:

    Steinmeier reist nach Kiew – „Krise bei weitem nicht gebannt“
    Lawrow zu Ukraine-Krise: Friedenslösung momentan möglich
    Donbass gegen US-Teilnahme an Ukraine-Gesprächen in Minsk
    Nasarbajew: Guter Zeitpunkt für Regelung der Ukraine-Krise
    Tags:
    OSZE, ODIHR, Wladimir Putin, Angela Merkel, François Hollande, Ukraine