18:16 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)
    1016220
    Abonnieren

    Polen fordert von Russland Erläuterungen zu der schwarzen Liste von Einreiseverboten für Bürger Polens, wie der Vorsitzende des Senats (polnisches Parlamentsoberhaus), Bogdan Borusewicz, sagte.

    Auf der Liste, die insgesamt 89 Personen betrifft, stehen 18 Polen, darunter Borusewicz selbst. Wie ein ranghoher Mitarbeiter des russischen Außenministeriums dazu äußerte, sind die Restriktion ausschließlich als Antwortmaßnahme auf die Handlungen gehen der Europäischen Union beschlossen worden.

    Laut Borusewicz muss das polnische Außenministerium „von Moskau Erläuterungen dazu ruhig, aber hart fordern“.

    Der Senatsvorsitzende schlug auch vor, Gegenmaßnahmen von Seiten Polens zu erwägen und eine schwarze Liste von russischen Bürgern zu erstellen, die „im Propaganda-Bereich tätig sind“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russlands Antwort auf Sanktionen des Westens (174)

    Zum Thema:

    Einreiseverbot: Sieben Deutsche auf Russlands „Stopp-Liste“
    Moskau bestätigt „schwarze Listen“ für EU – Kein Kommentar zu konkreten Namen
    Ärger um Einreiseverbote: Russland tut es dem Westen gleich
    „Stopp-Listen“ in Russland: Einreiseverbot für Bundestagsabgeordneten Wellmann
    Tags:
    Propaganda, Schwarze Liste, Bogdan Borusewicz, Moskau, Polen