SNA Radio
    Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma

    Russischer Außenpolitiker: EU-Einstellung zu Kiew immer zurückhaltender

    © Sputnik / Artyom Zhitenev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)
    0 1246

    Die Einstellung der EU-Länder zur Regierung in Kiew ist jetzt nach Ansicht von Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (Unterhaus), zurückhaltender geworden.

    „Die Sympathien für das Kiewer Regime gehen in den EU-Ländern zurück“, so Puschkow in einem am Montag in der „Iswestija“ veröffentlichten Interview. „Trotz der Versprechungen von Präsident Poroschenko ist das Lebensniveau drastisch zurückgegangen, im Donbass konnte er keinen Frieden herstellen, die Visum-Pflicht für die Ukraine wurde nicht abgeschafft.“

    „Die EU will es zwar nicht anerkennen, man weiß es dort aber sehr wohl, dass die riesigen Opfer unter der Zivilbevölkerung im Osten der Ukraine hauptsächlich ein Resultat von Kampfhandlungen der ukrainischen Streitkräfte sind", fügte Puschkow hinzu.

    In Paris, Berlin und anderen europäischen Metropolen entstehe der Verdacht, dass Kiew gar nicht vorhat, die Minsker Abkommen zu erfüllen.

    „Als Folge ist das Ansehen des Kiewer Regimes im Westen heute beträchtlich gesunken“, so der Außenpolitiker. „In erster Linie wird Kiew verdächtigt, nicht gegen Korruption ankämpfen zu wollen.“

    EU geht auf Distanz zur Ukraine
    © AP Photo / Markus Schreiber
    „In der Ukraine herrscht weiterhin eine horrende Korruption. Das ist eine unwiderlegbare Tatsache, die selbst die USA anerkennen. Kiew ist nicht bereit, die Minsker Abkommen zu erfüllen – das ist auch ein Fakt“, betonte Puschkow.

    Abschreckend für eine Reihe der europäischen Länder seien auch die ultranationalistischen Losungen und Stimmungen in der Ukraine, die schon an Nazi-Losungen grenzen, fügte er hinzu. Dies habe sich auch auf die Ergebnisse der jüngsten Präsidentenwahlen in Polen ausgewirkt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in der Ukraine (Mai 2015) (101)

    Zum Thema:

    Russischer Außenpolitiker: Begeisterung für Ukraine lässt im Westen nach
    Außenpolitiker: Westliche Medien sehen endlich Abschlachten der Opposition in Ukraine
    Ukraine verzeichnet starken Bevölkerungsrückgang
    Schattenwirtschaft in der Ukraine boomt
    Tags:
    Minsker Abkommen, Visum, EU, Alexej Puschkow, USA, Ukraine, Russland