19:46 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Hacker

    Hackergruppe „CyberBerkut“ veröffentlicht Korrespondenz von Soros mit Poroschenko

    © Fotolia / Feng Yu
    Politik
    Zum Kurzlink
    1118267
    Abonnieren

    Die Hackergruppe „CyberBerkut“ hat nach eigenen Angaben das Computernetzwerk der ukrainischen Präsidialadministration geknackt und eine Korrespondenz zwischen dem US-Milliardär George Soros und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko veröffentlicht.

    CyberBerkut zufolge behauptet Soros, dass die USA letale Waffen an die Ukraine liefern und ukrainische Soldaten im Ausland, wie etwa in Rumänien, heimlich trainieren sollen.

    Außerdem sollen der US-General Wesley Clark und der polnische General Waldemar Skrzypczak laut den Dokumenten, auf die die Hacker verweisen, dem Präsidenten Petro Poroschenko dabei helfen, eine Möglichkeit zu finden, die Kampffähigkeit der ukrainischen Armee wiederherzustellen, ohne dabei gegen die Minsker Vereinbarungen zu verstoßen.

    Soros hat in der von den Hackern veröffentlichten Korrespondenz auch geäußert, dass die Eurokommission nach seiner Ansicht der Ukraine bis zu eine Milliarde Euro jährlich bereitstellen sollte.

    „Die neue Ukraine steht buchstäblich am Rande eines Kollapses“, fügte der Milliardär hinzu.

    George Soros ist ein US-amerikanischer Investor ungarischer Herkunft und Betreuer vieler Fonds, die den Machtwechsel in mehreren Ländern finanziert haben sollen. Der Milliardär selbst bestreitet nicht, dass er unter anderem die erste „orange Revolution“ 2004 und den Euromaidan 2013 in der Ukraine finanziell unterstützt hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hacker wollen Geheimdaten über US-Raketen für ukrainisches Militär geknackt haben
    Hacker knacken russische Regierungszeitung – Maidan-Aktivisten unter Verdacht
    Ukraine vor Parlamentswahl: Elektronisches Auszählungssystem einsatzbereit
    Tags:
    Hackerangriff, Petro Poroschenko, Wesley Clark, USA, Ukraine