22:56 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Sergej Iwanow, Chef der Präsidialverwaltung von Russland

    Nach G7-Gipfel: Russland erwägt Verlängerung seiner Gegensanktionen

    © Sputnik / Mikhail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    11296
    Abonnieren

    Russland kann aufgrund der Erklärung der G7-Teilnehmerländer seine Gegensanktionen verlängern, wie Sergej Iwanow, Chef der Präsidialverwaltung von Russland, geäußert hat.

    „Bezüglich unserer Gegensanktionen und ob wir diese aufheben können. Ich habe 15 Jahre lang beim Außenministerium gearbeitet, deshalb sage ich es diplomatisch: Ich bezweifle das stark oder das ist äußerst wenig wahrscheinlich“, sagte Iwanow.

    „Soweit wir wissen, hat der G7-Gipfel eben stattgefunden, bei dem die Sanktionen gegen Russland verlängert worden sind. Deshalb ist es logisch, zu vermuten, dass auch Russland seine Gegensanktionen verlängern wird“, so Iwanow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    G7 erfand absurden Vorwand für Verlängerung der Sanktionen - Staatsduma-Vizechef
    Nach Gipfel in Elmau: G7 koppeln sich von Russland ab
    Obama: G7-Länder bereit zu neuen Russland-Sanktionen
    Wegen Lage in der Ukraine: G7 droht Moskau mit neuen Sanktionen
    Tags:
    Sanktionen, G7, Sergej Iwanow, Russland