SNA Radio
    Ukrainische Soldaten

    Poroschenko: Ukrainische Truppen im Donbass in Waffenruhe verdoppelt

    © AP Photo / Evgeniy Maloletka
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    217157
    Abonnieren

    Seit Beginn der Waffenruhe mit den Milizen hat die Ukraine laut Präsident Petro Poroschenko ihr Truppenaufgebot in der abtrünnigen Industrieregion Donbass (Donezbecken) mehr als verdoppelt.

    „Die zahlenmäßige Stärke unserer bewaffneten Gruppierung ist von 22.000 am 15. Februar auf 55.000 Mann gewachsen“, sagte Poroschenko am Donnerstag in Mariupol. In der Hafenstadt am Asowschen Meer inspiziert der Staatschef den Bau militärischer Befestigungsanlagen. Laut ihm handelt es sich bei den 55.000 Soldaten nur um Angehörige der Streitkräfte. Über die Stärke anderer Kiew-treuer Verbände machte er keine Angaben.

    Zuvor bereits hatten die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk der Regierung in Kiew vorgeworfen, die Mitte Februar in Minsk vereinbarte Waffenruhe für eine Verstärkung der Truppen zu nutzen. Nach Angaben der Volksmilizen hat das ukrainische Militär in der vergangenen Woche seine Artillerieangriffe intensiviert.

    Der Generalstab in Kiew gestand ein, schwere Waffen eingesetzt zu haben, die laut den Friedensvereinbarungen von Minsk aus dem Frontgebiet hätten abgezogen werden müssen. Dies sei nötig gewesen, um eine Offensive der Milizen zurückzuschlagen, hieß es aus Kiew.

    Vor diesem Hintergrund versprach der ukrainische Regierungschef Arsenij Jazenjuk während eines US-Besuchs, Kiew werde nicht nur das Donezbecken, sondern auch die Schwarzmeerhalbinsel Krim wieder unter seine Kontrolle bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Milizen: Ukrainische Armee konzentriert Panzer im Frontgebiet
    Poroschenkos Beauftragter: Ukrainische Armee in erhöhte Kampfbereitschaft versetzt
    Volkswehr meldet weitere Verstöße ukrainischer Armee gegen Waffenruhe im Donbass
    US-General: Ausbildung der ukrainischen Armee ist „Langzeitinvestition“
    Tags:
    Waffenruhe, Lugansker Volksrepublik, Petro Poroschenko, Donbass, Ukraine