Widgets Magazine
03:00 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Weißrussische Militärs

    Weißrussland startet Militärübung an Grenze zur Ukraine

    © Sputnik / Andrei Alexandrov
    Politik
    Zum Kurzlink
    61457
    Abonnieren

    Das weißrussische Militär hat im Gebiet Gomel nahe der Grenze zur Ukraine ein Manöver gestartet, das bis 18. Juni dauern soll, wie das Verteidigungsministerium des Landes am Montag mitteilte

    Das Ziel des Manövers besteht darin, eine schrittweise Verstärkung des südlichen Abschnitts der Staatsgrenze zu üben und Entscheidungen zur militärischen Leitung von Kräften und Mitteln zu treffen.

    „Die Übung wird vom stellvertretenden Verteidigungsminister Generalmajor Michail Pusikow geleitet. Dabei sind eine operative Gruppe des Stabes des Kommandos Territoriale Verteidigung des Gebietes Gomel, der neuformierte Stab des territorialen Verteidigungsrayons von Jelsk, eine unabhängige Schützenkompanie aus eingezogenen Reservisten sowie die territorialen Grenzschutz- und Innenbehörden der Region Gomel eingesetzt“, heißt es in der Mitteilung.

    Vor diesem Hintergrund berichtete Verteidigungsminister Andrej Rawkow Präsident Alexander Lukaschenko über die aktuelle Situation an der Grenze zur Ukraine und über die zunehmenden Aktivität der Nato in der Region. „Die nordatlantische Allianz hat die Intensität der militärischen Übungen, darunter auch an der weißrussischen Grenze, um mehr als die Hälfte intensiviert", sagte der Minister.

    In der Ost-Ukraine war im April 2014 ein Bürgerkrieg ausgebrochen. Nach dem Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch im Februar 2014 schickte die neue ukrainische Regierung Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk, weil diese den nationalistisch geprägten Machtwechsel nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Seit dem 15. Februar gilt im Kampfgebiet eine Waffenruhe, die jedoch täglich gebrochen wird. Bei den Gefechten zwischen Militär und Milizen sind laut den jüngsten UN-Angaben mehr als 6400 Zivilisten ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Weißrussland: Präsident Lukaschenko beunruhigt über Verstärkung der Nato
    Lukaschenko: Westliche Aktivitäten an Grenzen zu Weißrussland und Russland besorgniserregend
    Schoigu: Weißrussland bekommt bis Jahresende russische Fla-Raketensysteme S-300
    Russland plant großen Luftwaffenstützpunkt in Weißrussland
    Tags:
    Militärmanöver, NATO, Verteidigungsministerium Weißrusslands, Andrej Rawkow, Michail Pusikow, Alexander Lukaschenko, Ukraine, Weißrussland