11:56 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Situation in der Ukraine

    Russischer Diplomat: Kiew verschärft Situation in Ukraine im eigenen Interesse

    © Sputnik / John Trast
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    0 863
    Abonnieren

    Die Situation in der Ukraine spitzt sich jedes Mal zu, wenn eine internationale Veranstaltung, darunter ein neuer EU-Gipfel, beginnen soll, wie der stellvertretende Außenminister Russlands Alexej Meschkow am Dienstag zu Journalisten sagte.

    „In der Welt, vor allem in der Ukraine, gibt es Kräfte, die Vertrauen in umfassende internationale Veranstaltungen, darunter EU-Gipfel, haben und an einer Verschärfung der Situation vor Ort interessiert sind, um an die Völkergemeinschaft zur Fortsetzung der Sanktionen beziehungsweise für weitere Sanktionen zu appellieren“, sagte der russische Diplomat.

    „Wir sind Realisten, wir analysieren aufmerksam das, was unsere westlichen Partner sagen“, so der Vizeaußenminister.

    Die Haltung Moskaus sei prinzipiell: Russland habe keine Sanktionen verhängt und bitte nicht darum, die Sanktionen aufzuheben, so Meschkow. Er fügte hinzu, dass die Sanktionsmaßnahmen dem europäischen Unternehmertum empfindlich schaden würden.

    Die USA und die EU hatten im Mai 2014 wegen der Ukraine-Krise Sanktionen gegen ranghohe russische Politiker und russische Unternehmen beschlossen. Die diesbezüglichen Listen wurden später mehrmals erweitert. Im Sommer 2014 wurden gegen Russland auch sektorale Wirtschaftssanktionen eingeführt. Im Gegenzug erließ Russland ein Importverbot für Agrarprodukte und Lebensmittel aus der EU, den USA und aus Norwegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Nuland: USA hoffen auf Regelung des Ukraine-Konflikts bis 2017
    Jazenjuk: Für Frieden im Donbass braucht Ukraine starke Armee
    Donezker Volksrepublik fürchtet sich vor einem Großkrieg mit Kiew
    Donezker Vertreter: Kiew will keine Mitbestimmung des Donbass bei Verfassungsreform
    Tags:
    Sanktionen, EU, Alexej Meschkow, Russland, Moskau, USA, Ukraine, Kiew