Widgets Magazine
23:09 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Ukrainische Militärs in der Ostukraine

    Lawrow und Steinmeier plädieren für Waffenstillstand im Donbass

    © REUTERS / Oleksandr Klymenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    1994
    Abonnieren

    Die Außenminister Russlands und Deutschlands, Sergej Lawrow und Frank-Walter Steinmeier, haben über die Lage im Donbass telefoniert und sich für eine unverzügliche Einstellung der Kampfhandlungen in der Ostukraine ausgesprochen, wie das russische Außenamt berichtet.

    „Betont wurde die Wichtigkeit einer sofortigen Einstellung von Kampfhandlungen im Osten der Ukraine und in erster Linie des Beschusses von Orten und zivilen Infrastruktur-Objekten“, wird in der Mittelung betont. 

    Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Entwicklung in der Ukraine sowie Aufgaben des weiteren Zusammenwirkens im Normandie-Format im Interesse einer umfassenden Umsetzung der Minsker Vereinbarungen vom 12. Februar.

    „Bei der Erörterung der Ergebnisse der Sitzung der Kontaktgruppe und deren Arbeitsgruppen am Dienstag in Minsk sprachen sich beide Außenminister für eine möglichst baldige endgültige Abstimmung aller Aspekte der Gewährleistung des Waffenstillstandes, für die Lösung humanitärer Probleme und für die Aufnahme eines politischen Prozesses auf dem Wege eines stabilen Dialogs zwischen Kiew einerseits sowie Donezk und Lugansk andererseits“, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Lawrow: Westen soll Kiew von Rückkehr zu Militärszenario im Donbass abhalten
    Lawrow: Minsk-Abkommen durch Kiews Vorgehen ständig in Gefahr
    Steinmeier reist nach Kiew – „Krise bei weitem nicht gebannt“
    Steinmeier sieht keine Alternativen zu Minsk-Abkommen für Ukraine
    Tags:
    Minsker Abkommen, Frank-Walter Steinmeier, Sergej Lawrow, Lugansk, Donezk, Donbass, Deutschland, Russland, Ukraine