02:02 18 Oktober 2017
SNA Radio
    Beziehungen Deutschland-Russland

    Schweizer Experte: Wenn Deutschland sich Russland zuwendet, wird ganz Europa folgen

    © Sputnik/
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 8192457124

    In einem Gespräch mit FOCUS Online hat der Militärexperte Albert A. Stahel dargelegt, dass die bestehende Ordnung und Einteilung der Welt nicht ewig ist und es in den deutschen Regierungskreisen schon Überlegungen zu einem Kurswechsel gibt.

    Stahel schließt nicht aus, dass es in Zukunft zu einer Hinwendung Deutschlands oder gar Europas zu Russland kommen könnte. „Aber warum sollte das undenkbar sein? Russland und Deutschland haben in der Geschichte bereits Bündnisse geschlossen“, sagt der Experte. Wenn Deutschland sich tatsächlich Russland zuwenden sollte, müssten die USA mit „einem glatten Rauswurf aus Kontinentaleuropa“ rechnen, denn „alle schauen nach Berlin — und vermutlich würden viele dem deutschen Beispiel folgen“.

    Laut dem Experten gibt es diesbezüglich in der deutschen Regierung den Gedanken: „Sobald Deutschland seine Interessen als Staat gefährdet sieht, könnte das einen Kurswechsel bewirken“. Dieser Gedanke sei in Berlin nicht neu, denn „Was die Politiker öffentlich sagen, ist das eine, aber im Hintergrund werden alle Optionen durchgespielt — deshalb bin ich mir sicher, dass diese Überlegung in Regierungskreisen existiert“, begründet Stahel.

    Aus der Sicht des Militärexperten sind die USA zu einer wirkungsvollen Abschreckung Russlands nicht in der Lage. „Dafür fehlen der amerikanischen Regierung die finanziellen Mittel und der politische Rückhalt in der Bevölkerung.“

    Wie bald sich ein solches Szenario abwickeln könnte, wisse er nicht, doch sei die bestehende Ordnung und Einteilung der Welt nicht ewig. „Deutschland könnte Putin als neuen Schutzherrn anerkennen, statt weiter auf die USA zu setzen“, sagt Stahel. Vieles hänge auch von der Lage in der Ukraine ab. „Das kann in einem oder in fünf Jahren sein, aber die Überlegungen sind da.“

    Seiner Ansicht nach spielt Deutschland eine Schlüsselrolle in der Konfrontation zwischen USA und Russland. „Sowohl für Russland als auch für die USA ist es Deutschland, das in Europa zählt. Der Rest ist für die Großmächte letztlich nur Beiwerk“, betont er.

    Die Pläne der USA, schwere Militärtechnik für 5000 Soldaten in Osteuropa und im Baltikum zu stationieren, sind nach Stahels Einschätzung „militärisch bedeutungslos“.  Es handle sich lediglich um eine politische Beruhigungspille für die osteuropäischen Staaten, zitiert Focus den Schweizer Experten.

    Zum Thema:

    Steinmeier: Westen gegen langfristige Isolierung Russlands
    Obama zu Sanktionen: Russland wirtschaftlich schwächen und politisch isolieren
    Thema Sanktionen: Europa und Russland können sich ohne USA verständigen - Experte
    Europa kommt ohne russisches Gas nicht zurecht
    Tags:
    EU, Wladimir Putin, Albert A. Stahel, Ukraine, USA, Deutschland, Russland