22:39 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Russia Today

    RT-Chefredakteurin dementiert Berichte über Arrest von RT-Vermögen in Frankreich

    © Sputnik/ Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1205

    Die Chefredakteurin des russischen TV-Senders RT, Margarita Simonjan, hat Medienberichte über einen Arrest seiner Vermögenswerte in Frankreich dementiert. „Ich erkläre, dass RT keine Vermögenswerte in Frankreich hat“, sagte Simonjan am Donnerstag in Moskau in einem RIA-Novosti-Gespräch.

    Zuvor hatte das Forbes-Magazin unter Berufung auf zu ehemaligen Aktionären des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos nahestehende Quellen berichtet, dass die französische Justiz Vermögenswerte des Senders in Frankreich gemäß einer Klage der Ex-Yukos-Eigner gesperrt hatte.

    „Ich weiß nicht, aus welchen Quellen dieses wundervolle Magazin seine Informationen schöpft. Ich erkläre hiermit mit aller Verantwortung, dass RT in Frankreich weder ein Gebäude noch einen TV-Kanal gehabt hat. Schönen Gruß an Forbes-Journalisten“, sagte Simonjan.

    Nach Angaben des RT-Pressedienstes ist der Sender eine autonome nicht kommerzielle Einrichtung. Bislang seien gegen RT im Fall Yukos keine Anschuldigungen erhoben worden, hieß es.

    Zuvor hatte bereits die belgische Strafvollzugsbehörde russisches Staatsvermögen in dem Königreich in einem Gesamtwert von 1,6 Milliarden Euro unter Arrest gestellt. Damit folgte sie einem Urteil des Schiedsgerichts in Den Haag. Das Gericht hatte am 18. Juli vergangenen Jahres einer Klage der ehemaligen Yukos-Eigner stattgegeben und den russischen Staat verpflichtet, den Firmen Hulley Enterprises, Yukos Universal Limited (Zypern) und Veteran Petroleum Ltd Entschädigungen in Höhe von insgesamt 50 Milliarden US-Dollar auszuzahlen.

    Die russische Regierung schließt eine Entschädigung der ehemaligen Yukos-Aktionäre aus, wie Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew am Donnerstag sagte. Die Entscheidung des Schiedsgerichts bezeichnete er als unrechtmäßig. „Wir werden sie anfechten.“

    Zum Thema:

    Moskau: Sperren von Konten russischer Botschaft grober Verstoß gegen Völkerrecht
    Russland protestiert gegen Kontensperren in Belgien und droht mit Gegenmaßnahmen
    Russisches Eigentum gesperrt: Yukos-Fall überschattet Wirtschaftsforum an der Newa
    Yukos-Klage: Frankreich sperrt Konto der Medienholding Rossiya Segodnya
    Tags:
    Veteran Petroleum, Yukos Universal Limited, Hulley Enterprises, Yukos, Russia Today, Alexej Uljukajew, Margarita Simonjan, Russland, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren