01:43 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Petersburger Wirtschaftsforum 2015 (26)
    31736
    Abonnieren

    Laut dem griechischen Premier Alexis Tsipras ist Europa kein Wirtschaftszentrum der Welt mehr.

    In einer Plenarsitzung des Petersburger internationalen Wirtschaftsforums sagte Tsipras am Freitag: „Wir in Europa hatten lange Zeit eine Illusion gehegt und uns als den Nabel der Welt, als ein Zentrum der Welt betrachtet und stets nur auf unsere nächste, unmittelbare Umgebung gebaut. Inzwischen hat sich das Wirtschaftszentrum unseres Planeten verlagert und seinen Raum gewechselt. Neu aufkommende Kräfte spielen eine immer wichtigere Rolle auf dem wirtschaftlichen und geopolitischen Niveau“, so Tsipras.

    Ihm zufolge erlangen die internationalen Beziehungen einen zunehmend multipolaren Charakter. Die Rolle der G8-Gruppe, die regionale Zusammenarbeit in Asien und die G20 sowie die verstärkte Zusammenarbeit im Rahmen der BRICS-Länder lieferten Beweise für eine Erneuerung der Wirtschaftswelt, so Tsipras.

    „Die Eurasische Union ist ein neues Gebilde der regionalen Integration und ein potentielles Vorbild für neue Quellen von Reichtum, Wohlstand und neuer Wirtschaftskraft“, sagte der griechische Premier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Petersburger Wirtschaftsforum 2015 (26)

    Zum Thema:

    Proteste in Weißrussland: Explosionen im Zentrum von Minsk gemeldet – Videos
    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    Tags:
    G20, G8, BRICS, EU, Alexis Tsipras, Russland, Griechenland