23:53 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    11122
    Abonnieren

    Im Interesse der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen muss die internationale Völkergemeinschaft nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin Kiew unter Druck setzen, damit die ukrainische Regierung die Bedingungen dieser Vereinbarungen erfüllt.

    Bei einem Treffen mit Vertretern der ausländischen Nachrichtenagenturen in St. Petersburg erklärte Putin: „Die Weltgemeinschaft muss auf die Regierung von Präsident Petro Poroschenko einwirken, damit diese die im Rahmen der Minsker Vereinbarungen übernommenen Verpflichtungen erfüllt.“

    Der russische Präsident fügte hinzu, dass Kiew bemüht ist, die Wirtschaft der selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk abzuwürgen, indem es die Auszahlung von Renten ausgesetzt und Finanztransaktionen blockiert hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    Putin: Direkter Dialog zwischen Kiew und Donbass notwendig
    Lawrow: Moskau darf keinen Druck auf DVR und LVR ausüben
    Putin: Moskau kann Friedensprozess in Ukraine nicht einseitig fördern
    Merkel: Ukraine-Konflikt nur politisch lösbar
    Tags:
    Medien, Wirtschaftsforum in St. Petersburg 2015, Petro Poroschenko, Wladimir Putin, Donezk, Lugansk, Ukraine, St. Petersburg, Russland