13:13 23 September 2017
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten

    Ukrainisches Militär: 10.000 Deserteure seit Beginn von Armee-Einsatz im Donbass

    © AFP 2017/ Oleksandr Ratushniak
    Politik
    Zum Kurzlink
    296302688

    Die ukrainische Armee hat seit dem Beginn des Militäreinsatzes im Donbass mehr als 10.000 Fälle von Fahnenflucht registriert, wie Westi.ua unter Berufung auf den militärischen Ordnungsdienst der ukrainischen Streitkräfte berichtet.

    Nach Angaben des Militärs hatte die Fahnenflucht schon im Jahr 2014 einen massenhaften Charakter angenommen. Im Jahr 2015 ist die Zahl der Soldaten, die eigenständig  ihre Verbände verlassen haben, zurückgegangen. Nach Angaben des Generalstabs wurden in diesem Jahr etwa 100 Fälle von Fahnenflucht registriert.

    Laut dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko wurden während der ersten Mobilmachungswelle (im März 2014) fast ein Drittel der Soldaten fahnenflüchtig.

    Das ukrainische Parlament hatte im Jahr 2014 insgesamt drei Mobilmachungswellen verkündet. Zum Jahresende war die zahlenmäßige Stärke der Streitkräfte von 130.000 auf  232.000 gestiegen. Außerdem wurde im Jahr 2015 eine teilweise Mobilmachung vorgenommen.

    In verschiedenen Regionen der Ukraine hat es Proteste gegen die von Präsident Poroschenko verordnete Mobilmachung gegeben. Um dem Armeedienst zu entgehen, suchten viele im Ausland nach Arbeit oder zogen zu ihren Verwandten in ein anderes Gebiet.

    Zum Thema:

    Ukrainische Armee kurz vor dem Zerfall
    Medien: Ukrainische Soldaten rebellieren bei gemeinsamer Übung mit USA
    Ukraine: Soldatenmütter klagen Poroschenko an
    Ukrainische Armee soll tote Soldaten durch Panzerfeuer „entsorgt“ haben
    Tags:
    Mobilmachung, Fahnenflucht, Soldaten, Armee, Petro Poroschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren