02:26 23 September 2017
SNA Radio
    OSZE-Mission in der Ostukraine

    Donezker Volksratschef: OSZE-Berichte zu Ukraine bleiben ohne Wirkung

    © AFP 2017/ ALEKSEY FILIPPOV
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 485511210

    Das Mandat der OSZE-Mission in der Ukraine ist zwar hinreichend, aber die Berichte der Mission haben bisher keine Änderungen bewirkt, wie der Vorsitzende des Volksrates der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR), Andrej Purgin, zu Journalisten sagte.

    Laut Purgin wird eine  Erweiterung des OSZE-Mandats keine Änderung bringen. Der Volksratschef merkte auch an, dass das Beobachtermandat es der OSZE ermöglicht, Informationen zu nutzen.

    Nach Angaben Purgins sind jetzt etwa 600 Beobachter der OSZE in der DVR eingesetzt. „Das ist sehr viel für ein so kleines Territorium. Und es gibt ausreichend Berichte, die jedoch ohne Wirkung bleiben“, so der Volksratschef.

    Zum Thema:

    Donbass: OSZE-Mission fordert Konfliktseiten zum Abzug schwerer Waffen auf
    Ein schlechtes Zeichen? Ukraine-Beauftragte der OSZE hat genug
    OSZE baut ihre Ukraine-Mission aus
    Kiewer Soldaten lassen OSZE-Beobachter nicht durch – „Ohne Passwort geht’s nicht“
    Tags:
    OSZE, Andrej Purgin, Ukraine