11:51 15 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 236
    Abonnieren

    Der französische Präsident Francois Hollande hat am Montag in einem Gespräch mit Journalisten auf Fortschritte bei den Verhandlungen über die Staatsschulden Griechenlands verwiesen.

    Es müsse alles nur Mögliche getan werden, damit ein langfristiges und zuverlässiges und kein zeitlich begrenztes und teilweises Abkommen zustande komme, so der französische Präsident.

    „Es ist notwendig, heute Abend die Grundlage für einen Vertrag zu schaffen“, so Hollande.

    Es bleibe noch Zeit und wenn heute keine Einigung erzielt werden sollte, müsse sie in den nächsten Tagen gefunden werden, so Hollande. „Man muss sich jedoch beeilen, denn die Ungewissheit besteht noch immer“, ergänzte der französische Staatschef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Späte Einsicht: Deutsches Spardiktat überfordert Griechen
    Schuldenstreit: Griechische Regierung pokert sehr hoch – Experte
    Griechenland: „Beliebige Szenarien“ zur Überwindung der Schuldenkrise willkommen
    Merkel: Wichtige Reformen in Griechenland verschleppt
    Tags:
    Wirtschaftskrise, François Hollande, Griechenland