Widgets Magazine
03:03 20 September 2019
SNA Radio
    Russische Soldaten (Archivfoto)

    Antwort auf US-Panzer: Russland erwägt Truppenverstärkung in Kaliningrad

    © AFP 2019 / Sergey Venyavsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    2628913
    Abonnieren

    Als Reaktion auf die Verlegung amerikanischer Panzer nach Europa könnte Russland laut Sergej Schigarew vom Verteidigungsausschuss der Staatsduma (Parlamentsunterhaus) zusätzliche Truppen in der Ostsee-Exklave Kaliningrad stationieren.

    „Russland wird natürlich Gegenmaßnahmen ergreifen“, sagte Schigarew am Dienstag dem Radiosender Goworit Moskwa. Es handle sich keinesfalls um eine Erhöhung der Rüstungsausgaben, sondern um eine Truppenverlegung, so zum Beispiel ins Gebiet Kaliningrad.

    Pentagon-Chef Ashton Carter hatte am Dienstag angekündigt, dass die USA in mehreren europäischen Staaten, darunter auch in Deutschland 250 Kampfpanzer aufstellen würden. Laut dem amerikanischen Nato-Botschafter Douglas Lute sollen insgesamt mehr als eintausend Kampffahrzeuge verschiedenen Typs nach Europa geschickt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Botschafter: Stationierung von Waffen in Europa für effektivere Übungen nötig
    Pentagon: Gegen Kalten Krieg, aber für Waffen an Russlands Grenzen
    Neue US-Waffen nach Europa: Stärkung der Sicherheit oder Vorspiel zum Kalten Krieg?
    Neue US-Waffen in Osteuropa: Russland sieht sich zu neuem Wettrüsten provoziert
    Tags:
    Waffen, NATO, Pentagon, Douglas Lute, Ashton Carter, Deutschland, USA, Russland