Widgets Magazine
16:01 22 September 2019
SNA Radio
    Kämpfer der Terrororguppe „Islamischer Staat“ in Irak

    Islamischer Staat prägt eigene Münzen – “Gegen Finanz-Tyrannei der USA”

    © AP Photo / File
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    27314
    Abonnieren

    Die radikal-islamistische Gruppierung Islamischer Staat hat mit der Prägung eigener Gold-, Silber- und Kupfer-Münzen begonnen, berichtet die Zeitung „Telegraph“.

    Fotos der Münzen waren von einem gegen den IS kämpfenden syrischen Aktivisten aus der vom IS besetzten syrischen Stadt Rakka via Twitter verbreitet worden. Laut dem Bericht entspricht der Wert eines Gold-Dinars rund 139 US-Dollar.

    Der IS hatte bereits im November 2014 die Absicht bekundet, eigene Münzen zu prägen. Dieser Schritt sei vom Streben diktiert, „die Finanz-Tyrannei“ der USA zu überwinden, hieß es in einer CNN-Reportage. Geprägt werden sollen zwei Gold-, drei Silber- und zwei Kupfer-Münzen.

    Die IS-Gruppierung, die laut CIA-Angaben rund 30.000 Kämpfer zählt, hat beträchtliche Territorien des Iraks und Syriens eingenommen und dort ihr Kalifat ausgerufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Terrormiliz Islamischer Staat scharf auf pakistanische Atomwaffen
    Außenpolitiker Puschkow zu Syrien: „Entweder Assad oder Islamischer Staat“
    Lawrow: Islamischer Staat ist unser Hauptfeind
    Islamischer Staat verliert Ölfelder im Irak - BND
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Gold, CNN, CIA, USA