14:25 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Встреча премьер-министров России и Италии РФ Владимира Путина и Сильвио Берлускони

    Putin und Berlusconi machten Kurzausflug ins Altai-Gebirge

    © Sputnik / Alexey Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    415011
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin und der ehemalige Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi, haben am Wochenende den Altai besucht, wie Dmitri Peskow, Putins Sprecher, am Montag informierte.

    Dabei hat der Staatschef laut Peskow vorläufig nicht vor, in Urlaub zu gehen. „Weitere Einzelheiten kann ich Ihnen nicht sagen. Sie haben tatsächlich die Region Altai besucht. Berlusconi hat wirklich Russland einen Privatbesuch abgestattet“, teilte Peskow den Journalisten mit und fügte hinzu, dass Putin und Berlusconi in einem Gasthaus geweilt hätten, das der Gazprom-Tochter Gazpromneft gehöre.

    Berlusconi ist einer der bekanntesten und skandalösesten Politiker Italiens. Er war drei Mal zum Premierminister Italiens gewählt worden und hatte mehrere Jahre an der Spitze der von ihm gegründeten Partei „Vorwärts Italien!“ gestanden. Unter anderem besitzt Berlusconi den Fußball-Klub Milan und steht auf der Forbes-Liste der reichsten Männer der Welt.

    Zuletzt hatten sich Putin und Berlusconi Anfang Juni in Rom getroffen. Putin hatte sich zu einem offiziellen Besuch in Italien aufgehalten, in dessen Rahmen er die Weltausstellung Expo-2015 in Mailand besucht und sich mit dem Ministerpräsidenten Italiens, Matteo Renzi, getroffen hatte.

    Unter anderem hatte der russische Staatschef den Vatikan besucht und mit Papst Franziskus gesprochen. Ein kurzes Treffen zwischen Putin und Berlusconi hatte auf dem römischen Flughafen Fiumicino stattgefunden.    

    Der Altai ist ein bis zu 4.506 Meter hohes mittelasiatisches Hochgebirge im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland (Sibirien), der Mongolei und China. Es erstreckt sich über rund 2.100 km Länge vom Quellgebiet der Flüsse Irtysch und Ob in Südsibirien bis in die Trockenregionen Xinjiangs und zum ostmongolischen Hochplateau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland und Italien setzen auf Ausbau ihrer Kooperation
    Peskow: Präsidenten Russlands und Italiens für engere Beziehungen beider Länder
    Italiens Premier: Russland und der Westen haben gemeinsame Themen
    Italien fordert teilweise Aufhebung der Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Wladimir Putin, Silvio Berlusconi, Dmitri Peskow, Rome, Italien