13:08 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11363
    Abonnieren

    US-Präsident Barack Obama hat am Mittwoch zugegeben, dass die Sanktionspolitik Washingtons gegen Kuba nicht gewirkt und einen gegenteiligen Effekt gehabt hat.

    „Die USA gaben zu, dass ihre Politik in Bezug auf Kuba nicht funktioniert hat“, sagte Obama am Mittwoch im Weißen Haus bei der Bekanntgabe der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen mit Kuba.

    „Statt Kuba in die Isolation zu treiben, haben wir eine Isolation der USA gegenüber einigen unserer Nachbarn auf der westlichen Halbkugel abbekommen“, so der US-Präsident.

    Die Wiederaufnahme der Beziehungen sei „ein historischer Schritt in unseren Bemühungen um eine Normalisierung des Verhältnisses zur kubanischen Regierung und dem Volk von Kuba“, so Obama weiter. Dies sei auch der Beginn eines neuen Kapitels in den Beziehungen mit den Nachbarn in Amerika.

    Die Beziehungen seien 1961 unterbrochen worden. „Niemand erwartete damals, dass mehr als ein halbes Jahrhundert  vergehen musste, bevor sie wiederhergestellt werden.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eiszeit beendet: Kuba und USA wollen Botschaftseröffnungen ankündigen
    USA streichen Kuba von Liste der Terror-Sympathisanten
    Obama: Kuba stellt keine Bedrohung für die USA dar
    Kuba erstmals bei Amerika-Gipfel
    Tags:
    Sanktionen, Barack Obama, USA, Kuba