15:14 17 Juni 2019
SNA Radio
    Russische und Deutsche Flagge

    Kampfbegriff Putin-Versteher: „Kranke Entwicklung in deutsch-russischen Beziehungen“

    CC BY-SA 2.0 / glawster / German flags
    Politik
    Zum Kurzlink
    19957

    Die jetzige Situation ist längst gefährlicher als die im Kalten Krieg, meinte Matthias Platzeck, Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums in Karlsruhe, der Anfang der Woche an der deutsch-russischen Städtepartnerkonferenz in Karlsruhe teilnahm.

    „Dass man den Begriff der Russland-Versteher mittlerweile schon fast als Kampfbegriff in der Gesellschaft verwendet, finde ich völlig verrückt. Das ist eine Entwicklung, die ist krank“, sagte Matthias Platzeck, Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums.

    Es sei jetzt angesagt, so Platzeck weiter, mit aller Kraft, dagegen zu steuern und den Versuch zu machen, dass uns nicht Dinge zerbrechen, die mühsam in 25 Jahren aufgebaut wurden. „Wir wissen, dass wir das Zehn- und Hundertfache an Zeit brauchen, um das Kaputtgegangene wiederherzustellen“, so Platzeck.

    Städtepartnerschaften, das sind viele Brücken, sagt Bernhard Kaster, Vorsitzender der deutsch-russischen Parlamentariergruppe im Bundestag. „Städtepartnerschaften sind viele Brücken, die in den vergangenen Jahren geschlagen worden sind. Und das sind Brücken der Freundschaft. Hier wird Freundschaft vor Ort erlebt. Deswegen ist die jetzige Entwicklung im äußeren und im inneren bedrückend. Die Städtepartnerschaften können einen großen Beitrag dazu leisten, gegenseitiges Vertrauen wieder aufzubauen“, so Kaster. Dieser Dialog müsse breit auf allen Ebenen bleiben.

    Marina Piminowa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Martin Hoffmann: Signal von Städtepartnerkonferenz: Wir wollen Frieden!
    Putin: Beziehung Russland-Deutschland erfordert behutsame Behandlung
    Deutsche Wirtschaft hat Sehnsucht nach Russland
    Deutsche Wirtschaft: Keiner will Ende der Partnerschaft mit Russland - Anwalt
    Tags:
    Deutsch-Russisches Forum, Wladimir Putin, Bernhard Kaster, Matthias Platzeck, Deutschland, Russland