Widgets Magazine
16:25 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Radikale ukrainische Organisation Rechter Sektor

    Nationalisten-Aufmarsch in Kiew: Rechter Sektor fordert Offensive gegen Donbass

    © AFP 2019 / Anatolii Stepanov
    Politik
    Zum Kurzlink
    94138
    Abonnieren

    Die Anhänger der rechtsextremen Bewegung „Rechter Sektor“ haben bei ihrem Aufmarsch in Kiew von der Regierung eine neue militärische Offensive gegen die abtrünnigen östlichen Industrie-Regionen Donezk und Lugansk gefordert. Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt brennen am Freitag wieder Autoreifen.

    Hunderte Rechtsradikale sind am Freitagabend durch den Kiewer Startkern gezogen. Sie marschierten am Regierungsviertel vorbei und riefen vor dem Präsidialamt, dem Parlament und dem Regierungssitz  nationalistische und antirussische Parolen und forderten eine neue „Revolution“, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur RIA Novosti vor Ort berichtet. Nach dem Aufmarsch begann vor dem Dynamo-Stadion im Zentrum der Hauptstadt eine Demo.

    Dort setzten die Nationalisten Autoreifen in Brand. Redner forderten unter anderem eine neue Offensive der Regierungstruppen gegen Donezk und Lugansk. An der Kundgebung nehmen etwa 1500 Menschen teil. Polizei und Sicherheitskräfte sind nicht zu sehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew: Rechter Sektor droht mit Verbrennung von Poroschenkos Amtssitz
    Nationalist Jarosch: Rechter Sektor erkennt Minsker Vereinbarungen nicht an
    Rechter Sektor sagt Marsch auf Kiew ab: „Ultimatum teilweise erfüllt“
    Ultimatum an Poroschenko: „Rechter Sektor“ droht Kiew mit Feldzug
    Tags:
    Protestaktion, Rechter Sektor, Ukraine