Widgets Magazine
15:08 18 August 2019
SNA Radio
    Pjotr Poroschenko

    Poroschenko: „Wir treten kein Stück ukrainischen Bodens ab“

    © Sputnik / Mikhail Palintchak
    Politik
    Zum Kurzlink
    2110211

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sieht nach eigenen Worten sein Hauptziel darin, die territoriale Integrität der Ukraine und deren Souveränität über „jedes Stück Land“ wiederherzustellen.

    „Der Kosten der Frage bewusst, habe ich darauf bestanden, bestehe ich darauf und werde darauf bestehen, dass eine politische Regelung Priorität hat“, äußerte Poroschenko am Samstag bei einer Veranstaltung anlässlich der Rückeroberung von Slawjansk und Kramatorsk.

    „Wir sind natürlich für den Frieden. Aber für einen Frieden nicht um jeden Preis“, wird Poroschenko auf seiner Internetseite zitiert. „Wir treten kein Stück des ukrainischen Bodens ab.“

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren. UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 6.500 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Beilegung des Konflikts angenommen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Slawjansk droht humanitäre Katastrophe
    Nach Einnahme durch Armee: Kramatorsk bleibt weiter ohne Wasserleitung
    Wieder Schüsse und Explosionen in Umgebung von Slawjansk und Kramatorsk
    Fast so viele Tote im Donbass wie Angehörige der ukrainischen Armee
    Tags:
    Uno, Petro Poroschenko, Kramatorsk, Slawjansk, Ukraine