02:10 23 November 2019
SNA Radio
    Angela Merkel und Francois Hollande

    Ohne Russland werden Berlin und Paris kein stabiles Europa sichern - Analysten

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    181997
    Abonnieren

    Um Stabilität in Europa vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise aufrecht zu erhalten, sollten Frankreich und Deutschland eine Partnerschaft mit Russland herstellen, zitiert Sputnik die französischen Analysten Pascal Lorot und Arnaud Dubien.

    Berlin soll das wegen seiner wirtschaftlichen Stärke und der besonderen Beziehungen mit Moskau nach dem Zweiten Weltkrieg tun und Paris, weil es das einzige europäische Veto-Land ist, dem sowohl Russland, als auch die Ukraine vertrauen, so Lorot und Dubien.

    In erster Linie müssen Frankreich und Deutschland mit den anderen EU-Ländern zusammenarbeiten, um eine einheitliche Position zur Ukraine-Krise aufrecht zu erhalten. Eine der Aufgaben von Berlin und Paris bestehe darin, diejenigen aus dem Prozess auszuschließen, die sich für Waffenlieferungen an die Ukraine einsetzen. Außerdem sollten die Top-Politiker Deutschlands und Frankreichs helfen, Warschau und Moskau miteinander zu versöhnen. Ohne gute Beziehungen zwischen Russland und Polen könne es keine Stabilität in Europa geben, meinen sie.

    In der Ukraine-Krise gebe es nur Verlierer, so die Analysten. In erster Linie sei es die Ukraine selbst, wo sich die politische Situation verschlechtert, während die Perspektive eines EU- und Nato-Beitritt so weit wie noch nie entfernt sei. Außerdem habe sich die Situation in der Ukraine auf die Wirtschaft Russlands und der EU-Länder ausgewirkt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    EU, Arnaud Dubien, Pascal Lorot, Angela Merkel, Ukraine, Deutschland, Frankreich, Russland, François Hollande