Widgets Magazine
15:01 17 August 2019
SNA Radio
    Nato-Übungen Noble Jump 2015 in Polen

    Polen setzt auf US-Militärbasen und Härte gegen Russland - Berater von Duda

    © Flickr/ SHAPE NATO / Arkadiusz Dwulatek
    Politik
    Zum Kurzlink
    2212109

    Die neue polnische Landesführung wird Russland gegenüber eine härtere Position beziehen sowie die Zusammenarbeit mit der NATO und den USA ausbauen, sagte Krzysztof Szczerski, designierter außenpolitischer Chefberater des neuen polnischen Präsidenten Andrzej Duda, am Dienstag in einem Interview mit Reuters.

    Szczerski betonte, dass Polen seine Politik, die zur Verstärkung der Präsenz von NATO-Truppen im Land beitrage, fortsetzen werde. Und das trotz der von Moskau erhobenen Vorwürfe, dass die Aufrüstung der NATO an Russlands Grenzen eine Verletzung der Nato-Russland-Grundakte von 1997 sei.

    Diese Grundakte  sollte laut Szczerski  überdacht werden, da einige Umstände, welche zuvor die NATO-Präsenz in Europa begrenzten, nicht mehr relevant sind.

    Polen werde sich bemühen, die militärische Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten auszubauen sowie zum baldmöglichsten Zeitpunkt gemeinsame US-polnische Militärbasen im Land zu errichten, sagte Szczerski.

    Ferner betonte er, dass die polnischen Behörden die Einführung eines visafreien Reiseverkehrs mit der Ukraine anstreben und das Recht Kiews schützen werden, der NATO und der EU „eventuell“ beizutreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato dehnt sich immer weiter nach Osten – Moskau besorgt
    Politologe: Nato-Manöver eher verärgernd als abschreckend für Russland
    Neue US-Waffen nach Europa: Stärkung der Sicherheit oder Vorspiel zum Kalten Krieg?
    Säbelrasseln in Osteuropa: Rüstungsprogramme als Mittel der Kommunikation?
    Tags:
    EU, NATO, Krzysztof Szczerski, Andrzej Duda, USA, Russland, Polen