Widgets Magazine
00:32 18 Juli 2019
SNA Radio
    Dilma Rousseff und Wladimir Putin in Ufa

    Kreml: Putin weiß Brasiliens Zurückhaltung in Bezug auf Ukraine-Krise zu schätzen

    © Sputnik / Host Photo Agency / Maxim Blinov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    0 705

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Treffen mit der brasilianischen Amtskollegin Dilma Rousseff die Lage in der Ukraine eingehend behandelt, er gab ausführliche Erläuterungen und schätzte die Zurückhaltung Brasiliens in der Angelegenheit positiv ein, wie sein Pressesprecher Dmitri Peskow sagte.

    „Die brasilianische Seite zeigte ihr Interesse dafür, und Putin gab durchaus ausführliche Erläuterungen, wobei er die zurückhaltende Position unserer Kollegen zu diesem Problem überaus positiv bewertete“, so Peskow am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. 

    Bei ihrem Treffen am Rande des BRICS-Gipfels in Ufa tauschten sich Putin und Rousseff auch zu den Themen Syrien, die Terrororganisation Islamischer Staat und die militärtechnische Zusammenarbeit aus.

    Es sei vereinbart worden, die Umsetzung der bilateralen Abkommen auf dem Gebiet der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zu fördern. Putin habe dabei die Bedeutung des jüngsten Besuchs des brasilianischen Forschungsministers in Russland hervorgehoben, so der Kreml-Sprecher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    Präsidenten Russlands und Brasiliens setzen verstärkt auf gegenseitige Investitionen
    Panzir-S1: Brasilien hofft auf Raketendeal mit Russland
    Putin: Beziehungen mit Brasilien ein Muster für Offenheit und Gleichberechtigung
    Brasilien wird nach Rousseffs Sieg Zusammenwirken mit Russland festigen – Experte
    Tags:
    BRICS, Dilma Rousseff, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Ukraine, Brasilien, Russland