08:37 23 April 2019
SNA Radio
    US-General Joseph Dunford

    Neuer US-Generalstabschef warnt vor „Hyperbedrohung“ durch Russland

    © REUTERS / Yuri Gripas
    Politik
    Zum Kurzlink
    247181

    Als „Hyperbedrohung“ des 21. Jahrhunderts hat US-General Joseph Dunford Russland bezeichnet. Der Kommandeur des amerikanischen Marinekorps und designierte US-Generalstabschef hat aufgefordert, im Rahmen der Nato ein neues Eindämmungsmodel gegen Russland aufzubauen.

    „Wir müssen das System der Eindämmung erneuern, um auf die Hyperbedrohung durch Russland zu antworten“, sagte Dunford am Donnerstag vor dem Ausschuss des Senats für die Streitkräfte. „Wir brauchen ein Eindämmungsmodell des 21. Jahrhunderts, um der russischen Bedrohung auch künftig zu widerstehen.“ Auf diesen Gedanken hätten ihn die Ereignisse in der Ukraine und in Georgien gebracht.

    US-Präsident Barack Obama hatte im Mai den 59-jährigen Dunford als Generalstabschef nominiert. In diesem Amt löst Dunford den General Martin Dempsey ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wahlkampfrede: Clinton nennt Russland „traditionelle Bedrohung“ für Amerika
    Britischer Journalist: USA schaffen einen Feind aus dem Nichts
    Oliver Stone: „Die USA brauchen immer einen Feind“
    Umfrage: Amerikaner sehen Russland als Bedrohung
    Tags:
    Bedrohung, NATO, Barack Obama, Joseph Dunford, Martin Dempsey, USA, Russland