22:53 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    86100
    Abonnieren

    Die Sitzung der Arbeitsgruppe des Internationalen UN-Komitees für Globale Satelliten-Navigationssysteme in Cleveland wird vermutlich ohne Vertreter Russlands stattfinden. Gegen acht der zehn Delegationsteilnehmer der russischen Weltraum-Behörde Roskosmos hat Australien ein Einreiseverbot verhängt, schreibt die Zeitung Iswestija am Freitag.

    "Ich habe dem Organisationskomitee des Symposiums am 9. Juni mitgeteilt, dass, falls nicht alle Delegationsteilnehmer ein Visum bekommen, keiner anreisen wird“, äußerte Sergej Rewniwych, Ko-Vorsitzender der Arbeitsgruppe des Internationalen UN-Komitees für Globale Satelliten-Navigationssysteme, zu der Situation. 

    Rewniwych deutete zudem an, dass alle notwendigen Dokumente für den Visumantrag zusammen mit der offiziellen Einladung frühzeitig eingereicht worden seien.  

    Laut Rewniwych stehen unter anderem Fragen der Vereinbarkeit und der Möglichkeit einer gegenseitigen Ergänzung der globalen Satelliten-Navigationssysteme auf der Tagesordnung der Veranstaltung.

    Nach Informationen der Zeitung trifft der Vizechef von Roskosmos Michail Chajlow die Endgültige Entscheidung bezüglich der Teilnahme der russischen Delegation am 10. Juli gegen Mittag.

    Zuvor hatte Finnland auf Druck aus Washington und Brüssel dem russischen Unterhaus-Chef Sergej Naryschkin und weiteren Abgeordneten die Einreise zur parlamentarischen Versammlung der OSZE (5. bis 9. Juli in Helsinki) verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew verhängt Einreiseverbot für 117 russische Künstler
    OSZE PV in Helsinki - Einreiseverbot für russische Delegation
    Lawrow zu Einreiseverbot: Die 89 EU-Politiker unterstützten Staatsstreich in Ukraine
    „Stopp-Listen“ in Russland: Einreiseverbot für Bundestagsabgeordneten Wellmann
    Tags:
    Einreiseverbot, Sanktionen, OSZE, Roskosmos, Michail Chajlow, Sergej Rewniwych, Sergej Naryschkin, Cleveland, Russland, Australien, Finnland