Widgets Magazine
05:47 19 August 2019
SNA Radio
    Situation im westukrainischen Mukatschewe

    Nach Schießerei in Westukraine: Zeman erwägt verstärkten Schutz tschechischer Grenze

    © REUTERS / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    51024

    Nach den jüngsten bewaffneten Auseinandersetzungen in der westukrainischen Stadt Mukatschewe (Munkatsch) will der tschechische Präsident Milos Zeman einen verstärkten Schutz der Grenze Tschechiens durch die Armee nicht mehr ausschließen. Ziel sei, den möglichen Zustrom von Flüchtlingen zu stoppen, erklärte Zeman am Montag in Prag.

    Bei der Eröffnung eines Denkmals für den französischen Ex-Präsidenten François Mitterrand sagte Zeman: „Einmal wird die Zeit kommen, dass wir unsere Staatsgrenze durch die Armee werden schützen müssen, was eigentlich die Aufgabe einer jeden Armee ist.“

    Am Montag brachten tschechische Medien Bilder und Videos aus Mukatschewe, wo es am Samstag zu einer bewaffneten Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Anhängern der radikalen Organisation Rechter Sektor gekommen war. Auf einigen Bildern sind Luxuswagen mit tschechischen Kennzeichen zu sehen. Einer davon – ein Audi Q7 mit Prager Kennzeichen – wurde in Tschechien im Mai dieses Jahres als gestohlen gemeldet.

    Ein Video zeigt, wie bewaffnete Männer einen blutüberströmten Kämpfer des Rechten Sektors aus einem Geländewagen mit Prager Kennzeichen zerren. Die tschechische Aufklärung verweigerte örtlichen Medien jegliche Details zu den Geschehnissen in Mukatschewe.

    Der Rechte Sektor, der in Russland als eine Terrororganisation geächtet ist, hatte im Januar und Februar 2014 aktiv an den Krawallen in Kiew teilgenommen, die den Sturz des damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch zur Folge hatten. Gegen den Anführer der Terroristen, Dmitri Jarosch, läuft in Russland ein Strafverfahren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gefecht in West-Ukraine: Rechter Sektor schießt unweit der EU-Grenze
    Nach Gefecht in Westukraine: „Rechter Sektor“ verschanzt sich nahe EU-Grenze
    Tags:
    Grenze, Rechter Sektor, François Mitterrand, Miloš Zeman, Ukraine, Mukatschewe, Tschechien