08:00 21 November 2019
SNA Radio
    Dokumentarfilmerin Laura Poitras

    Regisseurin und Oscar-Preisträgerin Laura Poitras klagt gegen USA

    © AP Photo / Charles Sykes/Invision
    Politik
    Zum Kurzlink
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)
    1811
    Abonnieren

    Innerhalb von sechs Jahren haben die US-Sicherheitsbehörden die Dokumentarfilmerin Laura Poitras mehr als 50 Mal an Flughäfen angehalten, verhört und durchsucht. Da sie von ihnen keine Begründung bekam, zieht Poitras nun vor Gericht, heißt es in dem von ihr gegründeten Blog „The Intercept“.

    Die US-Dokumentarfilmregisseurin und Aktivistin für Informationsfreiheit Laura Poitras habe auf der Grundlage des Freedom of Information Act (Gesetz zur Informationsfreiheit) mehrmals bei der Regierung ihres Heimatlandes nach den Gründen des systematischen Festhaltens – von 2006 bis 2012 – gefragt, ohne Erfolg. Deswegen reiche sie jetzt Klage ein.

    Laut der Information des Blogs geriet die unabhängige Filmemacherin auf die sogenannte Watchlist der Behörden, eine geheime Liste „gefährlicher Bürger“. Der Grund waren ihre beiden bekannten Dokumentarfilme – „My Country, My Country“ und „Citizenfour“. Der erste Film berichtet über den Irak-Krieg aus der Sicht eines irakischen Arztes. Der zweite portraitiert den ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden. Für diesen Film bekam Poitras in diesem Jahr den Oscar.

    Nun fordert sie vom Justizministerium, vom Heimatschutzministerium und von der Direktion des US-Geheimdienstes NSA sämtliche Dokumente, die Auskunft über die Befragungen und das Festhalten während ihrer Reisen zwischen 2006 und 2012 geben können, wie sie in ihrem Blog mitteilte.

    „Ich klage, weil die Regierung die Grenzen der USA nutzt, um Gesetze zu umgehen“, sagte Poitras. Sie äußerte die Hoffnung, durch das eigene Beispiel Aufmerksamkeit auf diejenigen zu lenken, die nicht so bekannt sind wie sie, aber ähnlichen Repressalien ausgesetzt sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Globale Datenüberwachungsaffäre (51)

    Zum Thema:

    US-Gericht erlaubt NSA Wiederaufnahme elektronischer Überwachung
    USA: Datenzugriff auch künftig erlaubt - Obama signiert Gesetz
    Patriot Act: USA schränken Telefonüberwachung durch NSA ein
    Snowden begrüßt geplante Einschränkung von NSA-Aktivitäten
    Tags:
    Freedom Act, NSA, Laura Poitras, Edward Snowden, USA