SNA Radio
    Terrorgruppierung Islamischer Staat

    Russischer Politiker: USA wollen mit Hilfe von IS Assad in Syrien stürzen

    © AP Photo / Lefteris Pitarakis
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    6782
    Abonnieren

    Laut Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (Russlands Unterhaus), besteht der ernsthafte Verdacht, dass die USA die Gruppierung „Islamischer Staat im Irak und der Levante“ (ISIL) für ihre eigenen Zwecke nutzen wollen: vor allem beim Sturz der Regierung (des Präsidenten Baschar al-Assad).

    „ISIL ist ein Ergebnis der US-Politik im Mittleren Osten“, sagte Puschkow  auf einer Pressekonferenz in der „Internationalen Nachrichtenagentur Rossija Segodnja“.  Russland sehe keinen Sinn darin, sich der Koalition gegen ISIL anzuschließen, weil sie keinen realen, effektiven Kampf gegen die Extremisten führe.

    „Ich denke, dass es in den USA politische Kräfte gibt, die an den Aktivitäten von ISIL durchaus interessiert sind. Solange diese Koalition fiktiv und nicht real ist,  kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich ihr anschließen kann.“

    Vorläufig gibt es keine einheitliche Front gegen ISIL: Gegen die Gruppierung kämpfen die syrischen Regierungstruppen, die internationale Koalition unter US-Führung (die sich vorläufig auf Luftangriffe beschränkt), Kurden sowie schiitische Milizen im Libanon und im Irak. Die  Kamphandlungen haben bereits Hunderttausende Menschenleben gefordert und mehrere Millionen Menschen obdachlos gemacht.

    Islamischer Staat ist eine islamistische Terrororganisation, die im Irak und in Syrien agiert. Sie war im Jahr 2006 nach der Fusion von elf radikal gestimmten sunnitischen Formationen gegründet worden.

    Die Basis der Gruppierung bilden Kämpfer, die gegen die US-amerikanischen Truppen während ihrer Stationierung im Irak sowie gegen die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad in Syrien gekämpft hatten.

    Die breite Expansion der Gruppierung „Islamischer Staat“  stellt eines der wichtigsten globalen Probleme 2014 dar. Die Gruppierung, die nach Angaben des US-Geheimdienstes CIA rund 30.000 Extremisten zählt, verkündete auf den besetzen Territorien ein Kalifat und strebt nach einer Erweiterung der von ihr eroberten Territorien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Kosovo: IS-Giftanschlag auf Trinkwasser vereitelt
    Obama: „Islamischer Staat“ ist geschwächt – Aufruf zum gemeinsamen Kampf
    Anti-IS-Kampf: Putin will neue Koalition mit Syrien
    Russische Presse: Obama findet keine Strategie gegen IS
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrormiliz, Terrorismus, CIA, Alexej Puschkow, Baschar al-Assad, USA, Syrien